Pläne für 305-Meter-Turm genehmigt Wird diese "Tulpe" Londons neues Wahrzeichen?

1 / 5

Eine "Gurke" hat die Skyline von London bereits (zu sehen in der Bildmitte rechts), ebenso ein "Walkie-Talkie" sowie eine "Käsereibe" ("Cheese Grater"). Nun soll die britische Hauptstadt auch noch eine "Tulpe" bekommen (hier als Illustration rechts neben der "Gurke"). Am Dienstag genehmigte die Stadt entsprechende Pläne des brasilianischen Milliardärs Joseph Safra - gleichfalls Besitzer der "Gurke" - sowie des Architektenbüros Foster + Partners.

Foto: Foster + Partners
2 / 5

"The Tulip" ist als 305 Meter hoher Turm mitten in der City of London geplant. Es sei ein einmaliges und sehr unorthodoxes Design, zitiert Bloomberg den Chef der Londoner Genehmigungsbehörde. "Wir glauben, es hat seinen Platz in der Skyline verdient."

Foto: Foster + Partners
3 / 5

Spektakuläres Highlight des geplanten Gebäudes: Es soll über gläserne Kugeln verfügen, die wie perlende Wassertropfen an der Außenseite der verglasten Knospe der "Tulpe" entlangfahren und Besuchern einen Ausblick über die Stadt bieten sollen.

Foto: Foster + Partners
4 / 5

Mit seinen 305 Metern könnte "The Tulip" nach dem Wolkenkratzer "The Shard" das zweithöchste Gebäude der Themse-Metropole werden. Kritiker bemängeln bereits, dass dadurch andere Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise der Tower of London ins Hintertreffen zu geraten drohen.

Foto: Foster + Partners
5 / 5

Den Planern zufolge soll das Gebäude zu einem echten Wirtschaftsfaktor für London werden, mit Restaurants, Bars, Aussichtsplattformen und ähnlichem. Der Wirtschaftsberatung Deloitte zufolge könnte "The Tulip" den Wert der Londoner Wirtschaft bis 2045 um bis zu eine Milliarde Pfund steigern, so die Safra Group und Foster + Partners in einer Mitteilung. Zudem sollen im Zusammenhang mit dem Gebäude in den kommenden Jahren bis zu 600 neue Vollzeitstellen entstehen.

Foto: Foster + Partners
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.