Teure Adressen Die teuersten Wohnlagen Deutschlands

Das Maklerhaus Engel & Völkers hat ein Ranking der teuersten Wohnlagen Deutschlands aufgestellt. Klicken Sie sich durch das Ergebnis.
1 / 12

Das Maklerhaus Engel & Völkers hat bundesweit etwa 2000 Transaktionen im Geschäft mit Luxusimmobilien jenseits der Kaufpreisgrenze von 750.000 Euro oder 5000 Euro pro Quadratmeter ausgewertet.

Das Ergebnis überrascht nicht wirklich: Die höchsten Quadratmeterpreise hierzulande werden auf Sylt gezahlt. Den absoluten Rekordwert beispielsweise notiert Engel & Völkers für den Hobokenweg in Kampen. Dort kostet ein Quadratmeter Wohnfläche nach Angaben des Maklerhauses bis zu 35.000 Euro.

Foto: Corbis
2 / 12

Auch sonst ist Kampen auf Sylt absolute Preisspitze in Deutschland. Im Osterheideweg etwa, sowie im Heideweg oder im Wiesenweg werden Quadratmeterpreise von bis zu 30.000 Euro gezahlt.

Foto: Engel & Völkers; Holger Widera
3 / 12

Nur eine Gegend schickt sich an, ebenfalls das Niveau der beliebten Nordseeinsel zu erreichen: Der Starnberger See. Immobilien am nördlichen Ostufer, mit direktem Wasserzugang, kosten dort bereits bis zu 25.000 Euro pro Quadratmeter.

Foto: Engel & Völkers
4 / 12

Weniger optimale Lagen, etwa in der Possenhofener Straße in Starnberg, bringen es immerhin noch auf bis zu 17.000 Euro pro Quadratmeter, so Engel & Völkers.

Foto: Engel & Völkers
5 / 12

Eine kleine Überraschung findet sich im Ranking auf Platz 6: Dort steht die ostfriesische Insel Juist, wo an der Strandpromenade ein Quadratmeter bis zu 16.400 Euro kostet. Wohnraum auf dem kleinen Eiland in der Nordsee ist damit teurer als ...

Foto: juist.de
6 / 12

... in den bevorzugten Lagen Hamburgs. Die höchsten Preise erzielen in der Hansestadt den Maklerangaben zufolge mit bis zu 16.000 Euro Objekte am Harvestehuder Weg im Stadtteil Harvestehude. Das gleiche Niveau ereichen ...

Foto: Engel & Völkers
7 / 12

... die teuersten Gegenden Münchens, beispielsweise die Königinstraße oder die Mandlstraße in Schwabing.

Foto: Engel & Völkers
8 / 12

Am Elbufer dagegen, in Hamburgs Großer Elbstraße etwa, sowie ...

Foto: Engel & Völkers; Herbert Ohge
9 / 12

... in München Bogenhausen, gehen die Preise "lediglich" bis auf 15.000 Euro pro Quadratemeter in die Höhe. Auf dem Niveau bewegen sich inzwischen auch ...

Foto: Engel & Völkers
10 / 12

die Preise in Berlin, einem der dynamischsten Immobilienmärkte, auch im Luxusbereich.

Foto: Corbis
11 / 12

Auch auf Sylts Nachbarinsel Föhr haben die Preise inzwischen ein ansehnliches Niveau erreicht. Engel & Völkers zufolge kostet der Quadratemeter dort bis zu 12.500 Euro, zu zahlen etwa im Hauptort Wyk oder ...

Foto: Engel & Völkers
12 / 12

... am anderen Ende der Insel, in Utersum.

Foto: Engel & Völkers
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.