Autobranche braucht Geld Jetzt auch JLR - wo EU-Autobauer um Staatshilfen anklopfen

Die Automärkte sind wegen der Coronavirus-Pandemie am Boden, Besserung ist kaum in Sicht: Da wundert es kaum, dass klamme Autohersteller in den EU-Ländern nun um Staatshilfen anklopfen. Die Regierungen zeigen sich durchaus bereit dazu. Doch die finanzielle Unterstützung führt fast immer zu unerwünschten Nebenwirkungen, wie unser Überblick zeigt.
1 / 9
Foto: Phil Noble/ REUTERS
2 / 9
Foto: AP
3 / 9
Foto: FLAVIO LO SCALZO/ REUTERS
4 / 9
Foto: Martin Schutt/zb/dpa
5 / 9
Foto: REUTERS/Regis Duvignau
6 / 9
Foto: Renault
7 / 9
Foto: Swen Pfoertner/Pool via REUTERS
8 / 9
Foto: Arnulf Hettrich/ imago images
9 / 9
Foto: REUTERS