Solarbranche China dominiert die Top 10

Im Ranking der größten Modulproduzenten der Welt haben die Chinesen im vergangenen Jahr ihre Dominanz verstärkt - auf Kosten anderer Global Player. Nur ein nicht-chinesischer Fotovoltaikanbieter schaffte es unter die ersten fünf.
1 / 10

Kyocera
Von Rang 7 im Jahr 2010 rutschte das japanische Unternehmen, das seit fast vier Jahrzehnten Solarzellen baut, zuletzt auf Rang 10 im IMS-Ranking ab.

Foto: REUTERS
2 / 10

Hanwha SolarOne
Das auf Rang 9 gelistete Unternehmen ging aus einer strategischen Partnerschaft mit dem koreanischen Konglomerat Hanwha und dem chinesischen Fotovoltaikunternehmen Solarfun Power hervor.

Foto: AFP
3 / 10

Sunpower
Das Unternehmen hat sich angesichts der mächtigen Konkurrenz im vergangenen Jahr unter das Dach des Ölkonzerns Total gerettet. So konnten die Amerikaner Rang 8 im zweiten Jahr in Folge halten.

Foto: KIMBERLY WHITE/ REUTERS
4 / 10

Jinko Solar
Das erst 2006 gegründete Unternehmen hat sich im Rekordtempo zu einem der größten Fotovoltaikkonzerne der Welt entwickelt. Im Ranking ging es nach einer Produktionsverdoppelung für die Chinesen seit 2010 entsprechend von Platz 18 auf Platz 7 hinauf.

Foto: AFP
5 / 10

Sharp
Der japanische Konzern musste dem rasanten Wachstum der Chinesen Tribut zollen. Anders als im vergangenen Jahr, reichte es somit nicht mehr für ein Ranking unter den Top 5.

Foto: STEVE MARCUS/ REUTERS
6 / 10

Canadian Solar
Der Name des Unternehmens klingt nicht gerade chinesisch. Dennoch wird Canadian Solar von IMS Research, die Nummer 5 im Ranking, als chinesisches Unternehmen eingeordnet, da Produktion und operatives Geschäft im Wesentlichen in China angesiedelt sind.

Foto: dpa
7 / 10

Trina Solar
Das Unternehmen gilt als Vorbild für den Aufsteiger Jinko. Zumal auch dieselbe Unternehmerfamilie an beiden Konzernen beteiligt ist.

Foto: AFP
8 / 10

Yingli
Neben Canadian Solar und Trina Solar ging es auch für Yingli in diesem Jahr um einen Platz nach oben. In Deutschland arbeiten die Chinesen eng mit der baden-württembergischen Projektgesellschaft Wirsol zusammen.

Foto: Feng Li/ Getty Images
9 / 10

First Solar
Die Amerikaner sind die einzigen, die es in die Top 5 des IMS-Rankings geschafft. Den zweiten Rang hatte First Solar auch schon im Jahr 2010 inne.

10 / 10

Suntech
Den Platz an der Spitze hat das chinesische Unternehmen in diesem Jahr verteidigt. Suntech hat dabei als erster Hersteller die Schallmauer von 2 Gigawatt durchbrochen, was die Leistung der in die Welt verschifften Module betrifft.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.