Källenius, Rorsted, Östberg und Co Diese Skandinavier lenken deutsche Konzerne

32 Skandinavier sitzen in den Vorständen und Aufsichtsräten deutscher Konzerne aus dem Dax, MDax und Tec-Dax. Eine Auswahl:
1 / 7

Im Mai 2019 löst der gebürtige Schwede Ola Källenius Daimler-Chef Dieter Zetsche ab.

Foto: DPA
2 / 7

Bevor der Däne Kasper Rorsted im Oktober 2016 zum Adidas-Chef wurde, war er Vorstandsvorsitzender bei Henkel.

Foto: CHRISTOF STACHE/ AFP
3 / 7

Ulrik Svensson ist Schwede und seit 2017 als Lufthansa-Vorstandsmitglied für das Ressort Finanzen zuständig.

Foto: picture alliance / Sven Hoppe/dp
4 / 7

Der Finne Pekka Ala-Pietilä ist Aufsichtsratsmitglied bei SAP. Über zwanzig Jahre war er in leitender Funktion bei Nokia tätig. Er ist Ritter erster Klasse des Ordens der Weißen Rose, der höchsten Auszeichnung der Republik Finnland. Außerdem hat war er an der Gründung der Blyk Ltd beteiligt, einem Unternehmen für mobile Medien.

Foto: ddp images/dapd
5 / 7

Der Schwede Mats Henriksson ist seit 2013 Vorstandsvorsitzender der Fresenius-Tochter Kabi. Fresenius Kabi stellt Medizinprodukte zur Infusion, Transfusion und klinischen Ernährung her.

Foto: Fresenius
6 / 7

Der Schwede Niklas Östberg gründete 2011 in Berlin mit Kolja Hebenstreit, Markus Fuhrmann und Lukasz Gadowski Delivery Hero, eine Online-Bestellplattform für Essen. Vor einem Jahr ging das Unternehmen an die Börse. Im August musste der Konzern sein Ziel kassieren, bis zum Jahresende profitabel zu werden.

Foto: Delivery Hero
7 / 7

Vom Fußballspieler zum Manager: In der Saison 1984/85 spielte Björn Gulden für den 1. FC Nürnberg in der zweiten Bundesliga. Seit 2013 ist der Norweger Vorstandschef von Sporthersteller Puma.

Foto: Daniel Karmann/ dpa