Segeln im Mittelmeer An Bord der Kairós

Pures Genusssegeln auf außergewöhnlich schönen, luxuriösen Schiffen, entspannt durch Mittelmeer oder Karibik - beispielsweise mit dem Schoner "Kairós" entlang Sardiniens Costa Smeralda und Korsikas Südküste - eine Erkundung.
1 / 20

An Bord: Genuss steht im Vordergrund der Kairós-Segel-Yachtreisen entlang der sardischen Costa Smeralda und der südkorsischen Küste.

Foto: Sailing Classics
2 / 20

Sailingvessel Kairós, schnell und seetüchtig: Baujahr 2007, Länge 38 m, Breite 8,20m, Gewicht 160 t, Geschwindigkeit bis zu 10 Knoten.Segelt mit 568 qm Segelfläche unter holländischer Flagge durch Mittelmeer und Karibik.

Foto: Sailing Classics
3 / 20

Die Gallura: In die Granitfelsen der Nordostküste Sardiniens an der Costa Smeralda hat der Wind über Jahrtausende eigentümliche Formen und Figuren geschnitten und sah vermutlich auch zu Odysseus Zeiten schon so aus.

Foto: 2Meter13
4 / 20

Segeln, Schwimmen oder Landgang: Diskussion über die denkbaren Tagesroute mit dem niederländischen Kapitän Frans Veldstra.

Foto: Wilfried Nill
5 / 20

Leicht und stärkend zugleich: Eine Knoblauchsuppe mit Paprikawürfeln, Frühlingszwiebeln und geangeltem Fisch des Tages.

Foto: Peter Werhahn
6 / 20

Anker werfen für eine Nacht: La Maddalena, die Hauptstadt des gleichnamigen Archipels hat ein munteres Nachtleben und ist Anlaufstelle für viele Landratten und Segler.

Foto: Wilfried Nill
7 / 20

Leuchttürme an jeder Ecke: Die klippenreiche Inselwelt des Nationalpark La-Maddalena-Archipel ist für alle Segler eine reizvolle Herausforderung.

Foto: 2Meter13
8 / 20

Leichte Küche: Gegrillte Aubergine in Parmesanmantel, mit frischem Salat und einem Dip. Chefkoch Steffen Bisch weiß, dass leichte Küche an Bord sehr geschätzt wird.

Foto: 2Meter13
9 / 20

Alles im Blick: Die Messgeräte für den Kapitän Frans Veldstra sind wichtig, auch wenn er nur nach Sonne oder Sternen navigieren könnte.

Foto: Wilfried Nill
10 / 20

Luxus zum Chartern: Die Motoryacht "Titan" schwimmt vorbei, mit 20 Personen-Crew und Platz für 22 Gäste

Foto: 2Meter13
11 / 20

Kaum sichtbar: Die feudalen Villen fallen kaum auf. Dank eines Beschlusses des Consorzio Costa Smeralda wurde ihre Bauweise der Natur angepasst, als Karim Aga Khan 1962 die Region kaufte und die Grundstücke einzeln weiter verkaufte. Heute ist es die mondänste Urlaubsregion Italiens und des Mittelmeeres.

Foto: 2Meter13
12 / 20

Hart am Wind: Das Geräusch der jammernden Segel, das Rauschen der Wellen und die Bewegungen der "Kairós" mag für manchen Segler Musik sein.

Foto: Wilfried Nill
13 / 20

Ausguck in der Höhe: Zu gern legt Kapitän Frans Veldstra selbst mit Hand an, steigt auf den Baum oder in die Segel.

Foto: 2Meter13
14 / 20

Stelldichein der Schönen und Reichen: Am Abend suchen auch Luxusyachten den sicheren Hafen. In Bonifacio machen sie so dicht nebeneinander fest, dass nicht einmal mehr eine Platinum-Kreditkarte dazwischen passt.

Foto: 2Meter13
15 / 20

Nachschub für frische Kost: Koch Steffen Bisch geht in Bonifacio einkaufen. Der Laden direkt an der Kaimauer wird von vielen Mittelmeerseglern angelaufen.

Foto: Wilfried Nill
16 / 20

Kleine Auslage: Kleine Abkühlung für die Fische in Bonifacio, bevor es in die Kochtöpfe und Pfannen der Bordköche geht.

Foto: Wilfried Nill
17 / 20

Es ist angerichtet: Alles vorbereitet zum abendlichen Dinner bei garantiert bilderbuchhaftem Sonnenuntergang.

Foto: 2Meter13
18 / 20

Highlight aus der Bordküche: Frisch zubereitete Tagliatelle al nero di Seppia, Garzeit drei bis vier Minuten. Meeresfrüchte und Riesengarnelen erhitzt Steffen Bisch ohne Kopf und Schale in einer Pfanne mit heißem Olivenöl, einer Knoblauchzehe und einem Rosmarinzweig. Tagliatelle in selbstgemachtem Pesto, den Garnelen Tomaten- und Zucchiniwürfeln kurz in der Pfanne schwenken, mit zwei bis drei gegarten Riesengarnelen genauso servieren.

Foto: Peter Werhahn
19 / 20

Abendlicher Meeresgruß: Oft segelt die Kairós-Crew ihre Gästen noch tief in den warmen mediterranen Abend hinein. Kapitän Frans Veldstra beherscht auch astronomische Navigation.

Foto: Sailing Classics
20 / 20

Abendrot Gutwetterbot: Sonnenuntergang bei Porto Rotondo.

Foto: 2Meter13
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.