Scandlines-Fähren "Berlin" und "Copenhagen" machen Diät

Mit "Berlin" und "Copenhagen" soll die Überfahrt nach Dänemark zu einer Kurzkreuzfahrt werden. Doch die Großfähren, die Scandlines bei der heute insolventen P+S-Werft bauen ließ, sind zu schwer. Sie müssen nun Hunderte Tonnen abspecken.
1 / 5
Foto: Bernd Wüstneck/ dpa
2 / 5
Foto: Stefan Sauer/ dpa
3 / 5
Foto: Stefan Sauer/ dpa
4 / 5
Foto: Scandlines
5 / 5
Foto: Stefan Sauer/ dpa