Saudi-Arabien Wüstensohn und CEO

Mit einem brutalen Reformprogramm will der junge Prinz Mohammed Bin Salman den Wüstenstaat retten und zum arabischen Powerhouse umbauen. Ein Inside-Report.
1 / 7

Prinz Mohammed bin Salman kontrolliert das Ölmonopol sowie den nationalen Investmentfonds

Foto: REUTERS
2 / 7

Symbol des Aufbruchs: In Riad entsteht ein gigantisches neues Finanzzentrum. Es soll für alle sichtbar die Abkehr vom Öl demonstrieren, die der junge Prinz einleitet.

Foto: REUTERS
3 / 7

Weg vom Öl: Noch wird die saudische Wirtschaft vom staatlichen Energiekonzern Saudi Aramco unter CEO Amin H. Nasser ...

Foto: REUTERS
4 / 7

... dominiert: 90 Prozent der Staatseinnahmen stammen aus Öl und Gas.

Foto: AFP
5 / 7

Doch gedeihen bereits erste private Pflänzchen. Am auffälligsten: die vielen Foodtrucks. Künftig soll auch der Tourismus entwickelt werden.

Foto: REUTERS
6 / 7

Energieminister und Ex-Aramco-Chef Al Fahli gilt als wichtiger Vertrauter des Prinzen

Foto: DPA
7 / 7

Khaled Juffali ist einer der erfolgreichsten Privatunternehmer des Landes

Foto: DPA
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.