Wintersport-Trend Riesen-Skiarenen und XXL-Saisonkarten

1 / 9

Beeindruckende Gipfel und mehr als 300 Kilometer Pisten: Ski Arlberg ist das größte zusammenhängende Gebiet Österreichs.

Foto: Hans Wiesenhofer/LZTG/dpa-tmn
2 / 9

90 Lifte und Seilbahnen bringen die Wintersportler in der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental die Berge hinauf. Insgesamt hat das Gebiet 284 Pistenkilometer.

Foto: Christian Kapfinger/SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental/dpa-tmn
3 / 9

Endlose Weite. Das französische Skigebiet Les Trois Vallées gilt als größtes zusammenhängendes Ressort der Welt.

Foto: David Andre/Skivibes/Les 3 Vallees/dpa-tmn
4 / 9

In Les Trois Vallées erschließen die Lifte rund 600 Kilometer an Pisten.

Foto: David Andre/Les 3 Vallees/dpa-tmn
5 / 9

Das Skigebiet St. Anton am Arlberg ist seit dem Winter 2016/17 über die Flexenbahn mit Lech/Zürs verbunden. Ski Arlberg ist seitdem das größte zusammenhängende Ressort Österreichs.

Foto: Josef Mallaun/TVB St. Anton/Tirol Werbung/dpa-tmn
6 / 9

Die Streif-Abfahrt in Kitzbühel ist ein Sehnsuchtsort für Skifahrer. Mit 215 Pistenkilometern bietet das Gebiet aber noch weit mehr als die berühmte Skirennstrecke.

Foto: Michael Werlberger/Tirol Werbung/dpa-tmn
7 / 9

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn lockt mit 270 Pistenkilometern.

Foto: Christian Wöckinger/Saalbach/dpa-tmn
8 / 9

Die Silvretta Arena Ischgl-Samnaun liegt in Österreich und der Schweiz und bietet 238 Pistenkilometer.

Foto: TVB Paznaun-Ischgl/Tirol Werbung/dpa-tmn
9 / 9

Riesige Auswahl haben Wintersportler in Portes du Soleil, müssen dafür aber auch mal Shuttlebusse besteigen. Das französisch-schweizerische Skiebiet hängt nicht komplett über Seilbahnen und Lifte zusammen.

Foto: Matthieu Vitré/Portes du Soleil/dpa-tmn