Reise ins Blaue Mauritius günstig(er) erleben

1 / 21

Ein Highlight im Pamplemousses Botanical Garden: Die Teiche zieren bis zu zwei Meter große Blätter der Seerosen.

Foto: TMN
2 / 21

Die Aventure du Sucre ist ein spannend gestaltetes Museum zur Geschichte der Besiedlung der Insel und ihrem Hauptprodukt Zuckerrohr.

Foto: TMN
3 / 21

Bei der Durchfahrt durch Grand Baie im Inselnorden ist er kaum zu übersehen: Der mit unzähligen Figuren übersäte Turm des tamilischen Tempels.

Foto: TMN
4 / 21

Azurblauer Himmel, türkisblaues Meer: Der Strand an der Blue Bay zählt zu den schönsten auf der Insel Mauritius. An den Wochenenden wird es aber immer etwas voller.

Foto: TMN
5 / 21

Sameer Takun ist Reiseführer auf Mauritius.

Foto: TMN
6 / 21

Segeln ist Nationalsport auf Mauritius. Regelmäßig finden an wechselnden Orten der Insel Regatten statt.

Foto: TMN
7 / 21

Der Himmel, das Wasser: Mauritius ist eine Reise ins Blaue.

Foto: TMN
8 / 21

Von Grand Baie im Norden der Insel Mauritius können Touristen mit einem Katamaran über das tiefblaue Meer segeln, vorbei an der Felseninsel Gunners Coin.

Foto: TMN
9 / 21

Mauritius ist vor allem für seine Traumstrände bekannt.

Foto: TMN
10 / 21

Im türkisblauen Wasser vor der Ile Plate unweit vor Mauritius ankern die Katamarane. Mit etwas Glück lassen sich im flachen Wasser Meeresschildkröten beobachten.

Foto: TMN
11 / 21

Baden inmitten von Blautönen: Im Indischen Ozean vor Ostafrika trifft azurblauer Himmel auf türkisblaues Meerwasser. Weiter hinten, wo es tiefer wird, nimmt das Meer den gleichen Azurton wie der Horizont an. Hier ankern Katamarane für einen Tagesausflug vor der Ile Plate unweit vor Mauritius.

Foto: TMN
12 / 21

Der 556 Meter hohe Berg Le Mourne Brabant gilt als das Wahrzeichen der Insel Mauritius.

Foto: TMN
13 / 21

Die Riffe rund um Mauritius beheimaten viele Fische - perfekt zum Schnorcheln.

Foto: TMN
14 / 21

Delfine lassen sich in den Gewässern vor Mauritius entdecken.

Foto: TMN
15 / 21

Beim Aufstieg auf den Berg Le Mourne Brabant zeigt sich die Insel in prächtiger Schönheit.

Foto: TMN
16 / 21

Die Hänge des Berg Le Mourne Brabant fallen steil ab und ermöglichen so einen tollen Blick auf die vielen Buchten der Umgebung.

Foto: TMN
17 / 21

Der beschwerliche Aufstieg auf den Berg Le Mourne Brabant lohnt sich: Den Touristen Birgit und Marco aus Bayern wird von ihren Flitterwochen ein schönes Foto vor azurblauem Himmel und türkisem Meer bleiben.

Foto: TMN
18 / 21

Yan ist Wander- und Trailrunning-Führer auf Mauritius.

Foto: TMN
19 / 21

Die ehemalige Kolonialvilla Eureka ist eingerichtet mit Originalmöbeln aus dem 19. Jahrhundert.

Foto: TMN
20 / 21

Von der Villa Eureka aus kann man gut am Fluss Riviere Baptiste und seinen kleinen Wasserfällen spazieren.

Foto: TMN
21 / 21

Vor dem Berg Le Pouce wurde die ehemalige Kolonialvilla Eureka errichtet. Heute ist sie ein Restaurant und Museum, das einen Einblick in die Geschichte der Insel vermittelt.

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.