Top 10-Ranking Deutschlands größte Call-Center-Betreiber

Ihr Image in der Öffentlichkeit ist mies. Doch mit Telefonauskünften und fernmündlichem Marketing verdient die Call-Center-Branche noch immer Milliarden. Viele der Betreibernamen und Eigentümer kennen nur Eingeweihte. Beim Marktführer ist das anders.
1 / 10

Platz 1: Arvato Customer Services

Der größte Callcenterbetreiber Deutschlands gehört zum Medienkonzern Bertelsmann: Mit dem Bereich Customer Services, zu dem die Call-Center zählen, setzte Arvato 2011 mit 11.300 Mitarbeitern rund 753 Millionen Euro um. Vodafone zählt zu den Kunden.

Quelle: Ranking der Fachzeitschrift CallCenterProfi. Zahlen von 2012 sind nicht verfügbar.

Foto: dapd/ Bertelsmann
2 / 10

Platz 2: Walter Services

Zweitgrößter Betreiber 2011 war Walter Services mit Umsatzerlösen ohne Mehrwertsteuer in Höhe von 190 Millionen Euro und 4705 Mitarbeitern. Seither hat das Unternehmen weitere Call-Center übernommen. Walter Services musste nun allerdings Gläubigerschutz anmelden, zu seinen Kunden zählt der Verlag Axel Springer, der Otto-Versand und Siemens.

Foto: Corbis
3 / 10

Platz 3: Sitel

Mit einem Umsatz von 122 Millionen Euro mit 3300 Mitarbeitern war Sitel Worldwide Corporation im Jahr 2011 Deutschlands drittgrößter Call-Center-Betreiber. Gegründet wurde das Unternehmen 1985 in den USA, weltweit beschäftigt Sitel 55.000 Mitarbeiter.

Foto: Corbis
4 / 10

Platz 4: SNT Deutschland

Nur knapp hinter Sitel reiht sich SNT Deutschland ein: Ein Umsatz von 120 Millionen Euro bei nur 2465 Mitarbeitern reicht für die Blechmedaille. Unter den Referenzen der Call-Center-Betreibers finden sich die RTL-Gruppe sowie die Mobilfunker O2 und E-Plus.

Foto: Patrick Pleul/ picture alliance / dpa
5 / 10

Platz 5: Avocis Deutschland

Rund 109 Millionen Euro Umsatz hat Avocis mit 3655 Mitarbeitern laut Eigenangaben im Jahr 2011 erzielt. Gegründet wurde das Unternehmen vor elf Jahren in der Schweiz.

Foto: Oliver Berg/ picture alliance / dpa
6 / 10

Platz 6: BUW Holding

Mit 106 Millionen Euro Umsatz und 3050 Mitarbeitern verpasst die BUW Holding im Jahr 2011 knapp die Top 5 der größten deutschen Call-Center-Betreiber. Zu den Kunden zählen Konzern wie RWE, Roche oder IBM. Gegründet wurde BUW vor zwanzig Jahren in Osnabrück - von zwei Studenten.

Foto: Oliver Berg/ picture-alliance/ dpa
7 / 10

Platz 7: D+S Communication Center

Rund 100 Millionen Euro setzte der Callcenterbetreiber mit 3100 Mitarbeitern im Jahr 2011 um. Anfang 2012 wurde die Call-Center-Sparte vom Berliner Finanzinvestor CMP Capital Management Partners übernommen. Zu den Kunden zählen die Konzerne 1&1 Internet AG, Vattenfall und Sky Deutschland.

Foto: Oliver Berg/ picture-alliance/ dpa
8 / 10

Platz 8: Telegate

Mit seiner Dachmarke 11880 und dem Slogan "Da werden sie geholfen" erlangte Telegate bundesweite Bekanntheit. Im Jahr 2011 setzte der börsennotierte Call-Center-Betreiber fast 100 Millionen Euro um.

Foto: DPA
9 / 10

Platz 9: Tectum Group

Telemarketing und Telefon-Kundenservice sind das Geschäft von Tectum - im Jahr 2011 erlöste das Unternehmen mit 2900 Mitarbeitern 99 Millionen Euro. Doch der Call-Center-Betreiber hat wirtschaftliche Probleme: Ende 2012 beantragte Tectum zwischenzeitlich Insolvenz, im Frühjahr wurden 300 Mitarbeiter entlassen.

Foto: Patrick Pleul/ picture alliance / dpa
10 / 10

Platz 10: Bosch Communication Center

Vor 25 Jahren startete der Industriekonzern Bosch sein Communication Center als private Sicherheitsleitstelle, 1993 starteten die Call-Center-Aktivitäten. Zu den Kunden zählen Daimler, Lufthansa und Minolta. 2011 kam die Sparte auf 65 Millionen Euro Umsatz - und damit noch in die Top 10.

Foto: AP