Pacific Crest Trail 4280 Wanderkilometer an der US-Westküste

1 / 8

Zeit für einen Ausblick: Vom Pacific Crest Trail (PCT), der über 4280 Kilometer an der gesamten Westküste der USA entlangführt, geht der Blick auf den Mount Whitney.

Foto: Ryan Weidert/ Pacific Crest Trail Association/ TMN
2 / 8

Im Bundesstaat Washington erleben PCT-Wanderer die Glacier Peak Wilderness. Rund 35 Kilometer pro Tag legen sie zurück, zwischendurch gibt es auch Ruhetage.

Foto: Ryan Weidert/ Pacific Crest Trail Association/ TMN
3 / 8

Middle und North Sister in der Mount Washington Wilderness: Oft passiert es, dass viele PCTler für die Schönheit der Landschaft keinen Blick mehr haben, denn das tägliche Laufpensum ist hoch, wenn man das Ziel in Kanada rechtzeitig erreichen möchte.

Foto: James Parsons/ Pacific Crest Trail Association/ TMN
4 / 8

Sonnenaufgang in der Mojave-Wüste: Wer den PCT in voller Länge laufen will, muss mindestens sechs Monate Zeit haben.

Foto: Ryan Weidert/ Pacific Crest Trail Association/ TMN
5 / 8

Kings-Canyon-Nationalpark: Der Trail führt durch Niemandsland - tagelang gibt es keine Siedlung, keinen Laden und keine Wasserversorgung.

Foto: Brandon Sharpe/ Pacific Crest Trail Association/ TMN
6 / 8

20 Kilo Gepäck auf dem Rücken: Die Trail-Wanderer müssen Wasser und Lebensmittel für mehrere Tage mit sich schleppen - und gut einteilen.

Foto: TMN
7 / 8

Crater Lake im Bundesstaat Oregon: Wer die volle Länge schafft, nennt sich Thru-Hiker. Noch zwei weitere Weitwanderwege dieser Länge gibt es in den USA - den Appalachian Trail (3500 Kilometer) und den Continental Divide Trail (5000 Kilometer).

Foto: TMN
8 / 8

Jedes Jahr versuchen etwa 3500 Wanderer, den PCT zu laufen. Viele brechen ab.

Foto: Ryan Choi/ Pacific Crest Trail Association/ TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.