Obama gegen Romney Die Pläne der Kontrahenten

Barack Obama oder Mitt Romney, wie auch immer der nächste Präsident heißen wird: Amerika wird seine Probleme in alle Welt exportieren. Die Pläne der beiden Kontrahenten im Direktvergleich.
1 / 11

Obama gegen Romney: Am 6. November entscheidet Amerika, wer von beiden die nächsten vier Jahre als CEO die größte Wirtschaftsmacht der Welt führt. Obama lockt die Wähler mit mehr "Fairness", Romney verspricht "Freiheit". Die Pläne der beiden Kontrahenten im Direktvergleich.

Foto: AP; AFP
2 / 11

Barack Obamas Pläne

Staatsausgaben: auf 22,5 Prozent des BIP bis 2017 senken.
Staatsdefizit: zurückfahren auf 2,5 Prozent des BIP bis 2017.

Foto: Carolyn Kaster/ AP
3 / 11

Mitt Romneys Pläne

Staatsausgaben: senken auf unter 20 Prozent des BIP bis 2017.
Staatsdefizit: Etat ausgleichen bis 2020.

Foto: JUSTIN SULLIVAN/ AFP
4 / 11

Unternehmensteuer: Steuersatz von 35 Prozent auf 28 Prozent senken; im Ausland erzielte Gewinne sollen einer Mindeststeuer unterworfen werden.

Foto: KEVIN LAMARQUE/ REUTERS
5 / 11

Unternehmensteuer: Steuersatz von 35 Prozent auf 25 Prozent senken; im Ausland erzielte Gewinne sollen steuerfrei sein.

Foto: Charlie Neibergall/ AP
6 / 11

Einkommensteuer: Die beiden Höchstsätze sollen von 36 Prozent auf 39,6 Prozent und von 33 Prozent auf 35 Prozent steigen; Millionäre sollen mindestens 30 Prozent zahlen müssen ("Buffett-Regel").

Foto: JEWEL SAMAD/ AFP
7 / 11

Einkommensteuer: Alle Steuersätze sollen um 20 Prozent sinken; der Höchstsatz würde auf 28 Prozent sinken.

Foto: Sue Ogrocki/ AP
8 / 11

Kapitalertragsteuer: Steuersatz soll von 15 Prozent auf 20 Prozent steigen; wer vor allem von Kapitalerträgen lebt, soll diese wie ein Arbeitseinkommen versteuern müssen.

Foto: LARRY DOWNING/ REUTERS
9 / 11

Kapitalertragsteuer: Die Kapitalertragssteuer wird für alle Steuerzahler, die weniger als 200.000 Dollar im Jahr verdienen, abgeschafft.

Foto: Mary Altaffer/ AP
10 / 11

Rentenversicherung: Keine Vorschläge.
China: Eine neue Behörde überwacht, ob China Handelsregeln einhält.

Foto: JEWEL SAMAD/ AFP
11 / 11

Rentenversicherung: Renteneintrittsalter heraufsetzen.
China: Will China als "Währungsmanipulator" anprangern.

Foto: BRIAN SNYDER/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.