Niederlande gegen Mexiko Sieg in letzter Sekunde

Lange Zeit sah es im dritten Achtelfinale der WM in Brasilien nach einem Sieg der Mexikaner aus. Doch dann kam die Schlussphase und die Zeit der Niederländer: Wesley Sneijder und Klaas-Jan Huntelaar drehten die Partie.
1 / 24

Es begann äußerst schlecht für die Niederländer: Nigel de Jong musste bereits nach wenigen Minuten ausgewechselt werden, Bruno Martins Indi ersetzte ihn.

Foto: Vassil Donev/ dpa
2 / 24

Mexikos Trainer Miguel Herrera gab seine gewohnt lebhaften Anweisungen an der Außenlinie.

Foto: DOMINIC EBENBICHLER/ REUTERS
3 / 24

Die niederländische Führung, Louis van Gaal (M.) und seine Assistenten Danny Blind (l.) sowie Patrick Kluivert (r.), saßen eher stoisch auf der Bank.

Foto: Mauricio Duenas/ dpa
4 / 24

Auf dem Platz ging es in der ersten Hälfte hin und her - Torszenen waren anfangs Mangelware.

Foto: MIKE BLAKE/ REUTERS
5 / 24

Der niederländische Torwart Jasper Cillessen machte bei der einen oder anderen Szene keine gute Figur und irrte teilweise in seinem Strafraum umher.

Foto: Vassil Donev/ dpa
6 / 24

Ron Vlaar versucht den Ball gegen Mexikos Oribe Peralta abzuschirmen.

Foto: Laurence Griffiths/ Getty Images
7 / 24

Mexikos Giovani Dos Santos hatte eine gute Gelegenheit, scheiterte aus spitzem Winkel aber an Torwart Jasper Cillessen.

Foto: JAVIER SORIANO/ AFP
8 / 24

Robin van Persie bekam in der ersten Hälfte ebenfalls seine Chance, verzog aber.

Foto: AP/dpa
9 / 24

Auf allen Vieren: Dirk Kuyt (l.) und Francisco Rodriguez auf der Jagd nach dem Ball.

Foto: Kamil Krzaczynski/ dpa
10 / 24

Wesley Sneijder konnte im niederländischen Mittelfeld über weite Strecken nicht wie gewohnt die Fäden ziehen.

Foto: Sergey Dolzhenko/ dpa
11 / 24

Aufgrund der Mittagshitze in Fortaleza gab es zwei offizielle Trinkpausen.

Foto: Julio Munoz/ dpa
12 / 24

Giovani dos Santos schloss einen Angriff auf halbrechter Position ab, scheiterte aber an Hollands Torwart Jesper Cillessen.

Foto: EMMANUEL DUNAND/ AFP
13 / 24

Arjen Robben wird von zwei Verteidigern gestoppt. Eine diskutable Szene, es gab aber keinen Strafstoß.

Foto: JAVIER SORIANO/ AFP
14 / 24

Mexikos Verteidiger Hector Moreno verletzte sich bei der Abwehraktion und musste ausgewechselt werden.

Foto: YURI CORTEZ/ AFP
15 / 24

Arjen Robben am Boden - seine Einzelaktionen brachten lange Zeit keinen Erfolg.

Foto: Koen Van Weel/ dpa
16 / 24

Kurz nach dem Wechsel zog Giovani dos Santos aus gut 19 Metern in zentraler Position ab, Hollands Torwart Jasper Cillessen streckte sich, kam aber nicht mehr an den Ball.

Foto: MIKE BLAKE/ REUTERS
17 / 24

Giovani dos Santos jubelte über seinen Treffer.

Foto: YURI CORTEZ/ AFP
18 / 24

Es sollte aber nicht der einzige Treffer der Partie bleiben.

Foto: AP/dpa
19 / 24

Die mexikanischen Mitspieler feierten den Torschützen überschwänglich - dann begann der Sturmlauf der Niederländer.

Foto: YURI CORTEZ/ AFP
20 / 24

Oranje drängte auf den Ausgleich, scheiterte aber zunächst immer wieder an Guillermo Ochoa. Hier pariert der Torwart einen Abschluss von Stefan de Vrij aus nur drei Metern.

Foto: Jamie McDonald/ Getty Images
21 / 24

Mexikos Guillermo Ochoa war schon beim 1:1 im Gruppenspiel gegen Brasilien der gefeierte Mann - auch gegen die Niederlande sah es lange so aus, als würde er mit seinen Paraden zum Matchwinner werden.

Foto: DOMINIC EBENBICHLER/ REUTERS
22 / 24

Doch dann erzielte Wesley Sneijder kurz vor Ende der regulären Spielzeit den 1:1-Ausgleich.

Foto: Robert Cianflone/ Getty Images
23 / 24

In der Nachspielzeit wurde Arjen Robben gefoult - es gab zu Recht Elfmeter. Der eingewechselte Schalker Klaas-Jan Huntelaar trat an und erzielte den 2:1-Siegtreffer für die Niederlande.

Foto: MIKE BLAKE/ REUTERS
24 / 24

Der fliegende Holländer: Klaas-Jan Huntelaar feiert seinen siegbringenden Treffer.

Foto: Jamie McDonald/ Getty Images