Europas Pkw-Bestseller 2017 Diese 15 Autos kaufen Europäer am liebsten

Deutsche lieben Neuwagen von VW, Mercedes oder BMW - und die dürfen gerne auch etwas luxuriöser ausfallen. Europaweit waren in diesem Jahr vor allem Kompakt- und Kleinwagen gefragt, wie eine Rangliste der 15 meistverkauften Neuwagen-Modelle in den EU-Ländern zeigt.
1 / 15

Platz 15: Dacia Sandero
Der günstige Kleinwagen der rumänischen Renault-Tochter kam von Januar bis Dezember auf europaweit 196.067 Neuzulassungen. Das waren um 17 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die vom Autodaten-Spezialisten Jato Dynamics und bestsellingcarsblog.com aufbereiteten Zulassungszahlen aus 28 EU-Ländern zeigen.

Foto: Renault
2 / 15

Platz 14: Toyota Yaris
Der japanische Kleinwagen ist, anders als die meisten seiner Konkurrenten im Segment, auch als sparsamer Hybrid erhältlich - und EU-weit ziemlich beliebt. Im Jahr 2017 wurden iin den EU-Ländern 199.182 Yaris-Fahrzeugbriefe ausgestellt.

Foto: Toyota
3 / 15

Platz 13: Citroen C3
Seit diesem Jahr rollt die dritte C3-Generation von den Bändern- mit Erfolg: Die Franzosen verkauften von Januar bis Dezember EU-weit 207.299 C3-Neuwagen, um 54 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. EU-weit wurden 2017 15,57 Millionen Neuwagen zugelassen, ein Zuwachs von 3,1 Prozent und der höchste Stand seit 2007.

Foto: Citroen
4 / 15

Platz 12: Renault Captur
Der Kleinwagen in SUV-Optik ist nicht nur in seiner Heimat Frankreich ein Verkaufsschlager: EU-weit kam er in diesem Jahr auf 212.768 Neuzulassungen. SUVs werden europaweit immer beliebter: Fast jeder dritte neu zugelassene Pkw im EU-Raum ist mittlerweile ein Pseudo-Geländegänger (29,3 Prozent), im Jahr 2016 hielten SUVs noch bei 25,2 Prozent Marktanteil.

Foto: Renault
5 / 15

Platz 11: Ford Focus
Der in Köln entwickelte Golf-Konkurrent ist Fords zweitmeistverkauftes Modell im EU-Raum - mit zuletzt 214.661 Neuzulassungen. Sein kleiner Bruder findet allerdings noch stärkeren Absatz.

Foto: Ford
6 / 15

Platz 10: Opel Astra
In diesem Jahr lief es für den Rüsselsheimer Kompaktwagen, der in Großbritannien unter der Marke Vauxhall verkauft wird, nicht ganz rund: Von Januar bis Dezember 2017 entschieden sich 217.813 Neuwagenkäufer für einen Astra, um 13 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Foto: Opel
7 / 15

Platz 9: Skoda Octavia
Der VW-Golf-Abkömmling der tschechischen Volkswagen-Tochter Skoda kam im Gesamtjahr 2017 auf 230.166 Neuzulassungen im EU-Raum - um moderate 2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Foto: Skoda
8 / 15

Platz 8: Opel Corsa
Im Jahr 2017 stellten die Zulassungsbehörden in der EU 232.738 Fahrzeugbriefe für den Kleinwagen aus Rüsselsheim aus, um 12 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Foto: Opel
9 / 15

Platz 7: VW Tiguan
Deutschlands meistverkaufter SUV kam zuletzt auf 234.916 Neuzulassungen, um 31 Prozent mehr als noch 2016. EU-weit muss sich der Tiguan jedoch einem japanischen Konkurrenten geschlagen geben.

Foto: Volkswagen
10 / 15

Platz 6: Peugeot 208
Im Jahr 2017 entschieden sich EU-weit 244.615Neuwagenkäufer für den kleinen Franzosen, um 1,4 Prozent weniger als noch im Vorjahr.

Foto: Peugeot
11 / 15

Platz 5: Nissan Qashqai
Europas beliebtester SUV ist ein Japaner: Der Kompakt-SUV von Renaults Partner Nissan kam von Januar bis Dezember auf 247.939Neuzulassungen in den 28 EU-Ländern, um 6 Prozent mehr als noch 2016

Foto: Nissan
12 / 15

Platz 4: Ford Fiesta
Federn lassen musste der in Köln entwickelte Kleinwagen: Im Gesamtjahr 2017 sank die Zahl der Fiesta-Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent, der Fiesta hält nun bei 254.539 Neuwagen-Verkäufen EU-weit.

Foto: Ford
13 / 15

Platz 3: VW Polo
Der Kleinwagen aus Wolfsburg kam zuletzt 272.061 Neuzulassungen EU-weit, um 11 Prozent weniger als noch 2017. Seit Oktober steht die neue, sechste Polo-Generation bei den Händlern - das dürfte 2018 für neuen Absatzschub sorgen.

Foto: Volkswagen
14 / 15

Platz 2: Renault Clio
In Deutschland hat der Clio gegen den übermächtigen Polo nur wenig Chancen - EU-weit ist es genau andersrum: Der französische Kleinwagen kam in diesem Jahr auf 327.395 Neuzulassungen - um 50.000 mehr als sein VW-Pendant.

Foto: Renault
15 / 15

Platz 1: VW Golf
Nicht nur in Deutschland läuft und läuft er vom Band: Der VW Golf ist europaweit mit deutlichem Abstand das meistgekaufte Fahrzeug. Er kam von Januar bis Dezember auf 483.105 Neuzulassungen. Damit ist er zum zehnten Mal in Folge Europas Neuwagen-König - eine Position, die er in 30 der vergangenen 35 Jahren schaffte. Damit lässt sich auch das aktuelle leichte Absatzminus von 2 Prozent im Vergleich zu 2016 weglächeln.

Foto: Volkswagen
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.