Zweitgrößter Automarkt im Nahen Osten Die meistproduzierten Autos im Iran

Iran gilt in der Autobranche trotz aller politischen Risiken als spannender Wachstumsmarkt. Zwar gibt es in dem Land mehrere lokale Hersteller - doch deren Fahrzeuge sind auch sanktionsbedingt nicht auf der Höhe der Zeit, wie unser Überblick über die meistproduzierten Modelle des Landes zeigt.
1 / 7

Platz 7: Iran Khodro Runna
25.852 Stück dieses Modells produzierte Irans größter Autohersteller vom 21. März 2014 bis zum 20. März 2015 – dem Jahr 1393 laut iranischem Kalender. Entwickelt wurde der Runna im Iran, als Basis dient aber eine modifizierte Peugeot 206-Plattform.

Quelle Produktionszahlen: bestsellingcarsblog.com

Foto: IKCO
2 / 7

Platz 6: Saipa Tiba
Seit 2009 wird der Tiba von Irans zweitgrößtem Autohersteller Saipa gebaut – zuletzt wurden 85.359 Stück produziert. Entwickelt wurde das Auto vor Ort, es weist allerdings einige Parallelen mit einem älteren Kia-Modell auf. Immerhin: Zwei Airbags, ABS und Zentralverriegelung hat das Auto an Bord.

Foto: Saipa
3 / 7

Platz 5: Iran Khodro Samand
100.643 Stück diese Modells liefen im vergangenen iranischen Jahr von den Bändern – der Wagen baut auf einer alten Peugeot 405-Plattform auf. Vier Fünftel der im Samand verwendeten Teile werden von lokalen Zulieferern hergestellt.

Foto: IKCO
4 / 7

Platz 4: Peugeot 206
In Europa lief die Fertigung des Kleinwagens im Jahr 2012 aus, in Persien schraubt Iran Khodro die Autos weiterhin zusammen. 104.206 Stück produzierte der Autohersteller so in Lizenz - in der in Europa vor 13 Jahren eingeführten Karosserievariante. Dabei ist der 206er für den Iran noch ein vergleichsweise modernes, in Lizenz gebautes Fahrzeug, wie die Top 3 zeigen …

Foto: IKCO
5 / 7

Platz 3: Peugeot 405
117.403 Stück dieses französischen Mittelklassewagens produzierte Iran Khodro als Lizenznehmer im vergangenen Jahr. In Europa stellte Peugeot die 405er-Herstellung vor 20 Jahren ein. Immerhin ist die iranische Version mit Klimanlage, elektrischen Fensterhebern und fernbedienbarer Zentralverriegelung erhältlich.

Foto: IKCO
6 / 7

Platz 2: Peugeot Pars
Dieses Modell ist eine Art Facelift des Peugeot 405 – und wird auch in Ägypten und im Senegal hergestellt. Im Iran liefen im vergangenen Jahr 147.742 Stück des Autos von den Bändern – wichtige Teile des Autos wie etwas Bremssysteme werden von iranischen Zulieferern in Lizenzfertigung hergestellt.

Foto: IKCO
7 / 7

Platz 1: Saipa Pride
Dieser etwas anarchisch anmutende Kleinwagen war im vergangenen Jahr mit 250.088 hergestellten Stück Irans meistproduziertes Auto – und basiert auf dem Kia-Modell gleichen Namens, der in Deutschland Ende der 1980er auch als Mazda 121 verkauft wurde. Im Iran ist das Auto in mehreren Varianten erhältlich – etwa als Stufenheck und als Schrägheck.

Foto: Saipa