James Dyson Die wichtigsten Produkte des Technik-Pioniers

Mit seinen High-Tech-Produkten sorgt der britische Designer und Entwickler James Dyson in der Haushaltsgerätebranche regelmäßig für Furore. Ein Überblick über seine Glanzstücke - und seine neueste Erfindung.
1 / 8

Edel-Haartrockner: James Dyson mit dem 400 Dollar teuren Supersonic, der mehr als doppelt so stark und weitaus haarschonender sein soll als herkömmliche Föns

Foto: Dyson
2 / 8

Sir James Dyson vor seiner Kombi-Erfindung: dem Airblade Tap ...

Foto: Dyson
3 / 8

... die Design-Armatur kann nicht nur waschen, sondern auch föhnen. Infrarotsensoren registrieren je nach Handhaltung, wann gewaschen und wann getrocknet werden soll. Papier- oder Handtuchchaos auf öffentlichen und privaten Toiletten soll es auf diese Weise künftig nicht mehr geben.

Foto: Dyson
4 / 8

Dyson AM01: sieht nicht aus wie ein Tischventilator - ist aber einer - allerdings ohne oft laute und störende Rotorblätter...

Foto: Dyson
5 / 8

... und das Ganze geht auch in warm - mit dem Heizlüfter AM04.

Foto: Dyson
6 / 8

Dysons zweiter großer Coup - und schon häufig kopiert: Der Händetrockner Airblade verspricht dank superschneller Elektromotoren trockende Hände Turbo-Geschwindigkeit.

Foto: Dyson
7 / 8

Eines von Sir Dysons Lieblingsobjekten: Der kabellose Staubsauer DC45 Animal Pro: Mit Lithium-Batterien und ultraleichtem Motor am Griff soll er Staubsaugen zum Kinderspiel machen.

Foto: Dyson
8 / 8

Haushaltsschönling: Für den Staubsauger DC37 gab es sogar von Design-Experten Anerkennung. Dabei ist das eigentlich Außergewöhnliche aber die Technik, bei der eine Kugel bestmögliche Beweglichkeit gewährleistet.

Foto: Dyson