Michelin-Führer Sterne für Frankreichs Köche

Frankreich ist das Land des guten Geschmacks - und dafür vergibt der Michelin-Führer in seiner aktuellen Ausgabe haufenweise Sterne. Der jüngste ausgezeichnete Chefkoch ist gerade mal 23 Jahre alt.
1 / 5

Der Starkoch Alain Ducasse freut sich über einen zurückgewonnenen dritten Stern für das Restaurant Plaza Athénée in Paris.

Foto: FRANCOIS GUILLOT/ AFP
2 / 5

Plaza Athénée: 2014 hatte der 59-jährige Ducasse die Küche mit einem neuen Natürlichkeitskonzept gestaltet - und verlor einen von drei Sternen. Auch in diesem Jahr ging ihm ein Stern verloren: Der "Guide Michelin" stufte den ebenfalls von ihm geleiteten Gourmettempel Le Meurice von drei auf zwei Sterne herab.

Foto: FRED DUFOUR/ AFP
3 / 5

Der frisch gekürte Dreisternekoch Christian Le Squer führt das Restaurant Le Cinq im Four Seasons Hotel George V in Paris.

Foto: LIONEL BONAVENTURE/ AFP
4 / 5

Michelin-Führer-Chef Michael Ellis (2.v.r.), Christian Le Squer (2.v.l.) und Alain Ducasse: Die Verleihung der Michelin-Sterne an französische Köche wurde überschattet vom Tod des Sternekochs Benoît Violier.

Foto: LIONEL BONAVENTURE/ AFP
5 / 5

Der Leichnam des 44-jährigen Violier war am Sonntag in seiner Wohnung aufgefunden worden. Der Starkoch war zur Michelin-Veranstaltung erwartet worden.

Foto: MARCEL GILLIERON/ AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.