Alternative zu Nyse und Nasdaq Diese Silicon-Valley-Stars planen die Anti-Börse

1 / 4

Eric Ries gilt als Vordenker im Silicon Valley. Aktuell hat er sich der Idee einer "Long-Term Stock Exchange" verschrieben, einer Börse, die Anreize für langfristiges Investieren setzt. Über die Aktienhandelsplattform IEX läuft ein Antrag bei der US-Börsenaufsicht SEC. Prominente Unterstützer haben sich schon gefunden ...

Foto: AFP
2 / 4

Netscape Gründer Marc Andreessen, mit seiner Firma Andreessen Horowitz einer der großen Wagniskapitalgeber der Techbranche, spricht von einem "gefährlichen Trend", dass Startups dem raschen Auf und Ab an den etablierten Börsen lieber fernblieben.

Foto: AFP
3 / 4

Auch Ex-Twitter-Chef Dick Costolo hat der SEC geschrieben, aus eigener Erfahrung nach dem Börsengang 2013. Die Börse zwinge Firmen eine "kurzsichtige Perspektive" auf und führe sie von den Grundlagen ihres Erfolgs weg.

Foto: REUTERS
4 / 4

Wie die anderen beiden ist auch Steve Case an der Anti-Börse beteiligt, der Mitgründer von AOL. Er werde heute noch auf der Straße von Leuten angesprochen, die in der Dotcom-Blase die Ausbildung ihrer Kinder von AOL-Aktien finanzieren konnten. Derartiges sei heute nicht mehr möglich.

Foto: REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.