100-Millionen-Dollar-Club Die teuersten Luxusimmobilien 2014

1 / 14

Einem neuen Marktreport von Christie's International Real Estate zufolge wurden im vergangenen Jahr weltweit fünf Luxus-Wohnimmobilien für 100 Millionen Dollar oder mehr gehandelt. Teuerstes Objekt war dieses Anwesen auf den Hamptons vor New York, das der Hedgefonds-Manager Barry Rosenstein von Jana Partners für 147 Millionen Dollar (131,6 Millionen Euro) erwarb.

2 / 14

Auf Platz zwei landete ein Anwesen im exklusiven Saint-Jean-Cap-Ferrat an der Côte d’Azur, Süd-Frankreich. Der Preis laut Christie's: 146 Millionen Dollar.

Foto: Corbis
3 / 14

Für diese Immobilie in Greenwich, Connecticut, wurden im April 2014 letztlich 120 Millionen Dollar bezahlt.

Foto: David Ogilvy & Associates/Christie¿s International Real Estate
4 / 14

Ursprünglich war das historische Anwesen aus dem Jahr 1896 namens "Copper Beach Farm" für 190 Millionen Dollar angeboten worden, nach elf Monaten Vermarktungszeit konnte diese Preisvorstellung jedoch nicht gehalten werden.

Foto: David Ogilvy & Associates/Christie¿s International Real Estate
5 / 14

Die Immobilie nordöstlich von New York City bietet einen traumhaften Ausblick aufs Wasser.

Foto: David Ogilvy & Associates/Christie¿s International Real Estate
6 / 14

Ebenfalls zu den teuersten Märkten im Luxussegment gehört schon lange Hongkong. 2014 etwa wechselte eine ...

Foto: A2800 epa Paul Hilton/ dpa
7 / 14

... Residenz in der Nobelanlage Twelve Peaksfür 104 Millionen Dollar den Besitzer.

Foto: AFP
8 / 14

Auch New York erlebte 2014 erstmals einen Deal jenseits der 100-Millionen-Dollar-Grenze. Ein doppelstöckiges Penthouse in der Spitze des Wolkenkratzers One57 erzielte einen Preis von 100,5 Millionen Dollar.

Foto: dpa
9 / 14

Die Auflistung von Christie's zeigt: Mit insgesamt fünf 100-Millionen-Dollar-Plus-Deals dominiert das Jahr 2014 das Ranking der vergangenen Jahre. Auch vorher dürfte es kaum jemals mehr Transaktionen dieses Kalibers in einem Jahr gegeben haben.

Foto: Christies International Real Estate
10 / 14

Das Marktgeschehen dürfte lebhaft weitergehen. Laut Christie's befinden sich Milliardäre weltweit am Immobilienmarkt regelrecht auf Trophäenjagd. Die Auflistung zeigt zudem, dass bereits einige weitere Top-Luxusimmobilien jenseits der 100-Millionen-Dollar-Grenze auf Käufer warten.

Foto: Christies International Real Estate
11 / 14

In New York entstehen beispielsweise gegenwärtig Wohnimmobilien in diesem ehemaligen Hauptquartier des Elektronikkonzerns Sony an der Madison Avenue. Für das Penthouse ist ein absehbarer Preis weit oberhalb von 100 Millionen Dollar im Gespräch.

Foto: Bloomberg via Getty Images
12 / 14

Auch das Penthouse in der Spitze des Turms Odeon in Monaco soll in dieser Preisklasse gehandelt werden.

Foto: wikipedia/Tour Odéon
13 / 14

Der Ort mit dem gemessen am Handelsvolumen und dem Preisniveau lebhaftesten Luxus-Immobilienmarkt ist laut Christie's weiterhin London (im Bild: die Apartmentanlage "One Hyde Park"), gefolgt von New York und Hongkong.

Foto: Dan Kitwood/ Getty Images
14 / 14

Das höchste Marktwachstum gab es indes 2014 im kanadischen Toronto, gefolgt von San Francisco und Sydney.

Foto: REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.