Logistik, Streaming, Konsumgüter Wo Amazon überall die Finger drin hat

1 / 17

Amazon Books: Angefangen hat alles 1995 mit dem Versand von Büchern, die Amazon Gründer Jeff Bezos und seine ersten Kollegen damals der Legende nach noch persönlich verpackten ...

Foto: STEPHEN BRASHEAR/ AFP
2 / 17

... ein Geschäft, dass sich allerdings schnell auch auf andere Produkte ausweitete. Alleine 2015 verkaufte Amazon in den USA Produkte im Wert von annähernd 80 Milliarden Dollar. Rund 60 Prozent des gesamten Online-Wachstums in den Vereinigten Staaten gingen damit auf das Konto des Konzerns aus Seattle. Und das ist Amazon längst nicht genug ...

Foto: Christoph Schmidt/ dpa
3 / 17

... über Gadgets wie dem Dash-Button, mit dem Kunden per Knopfdruck beispielsweise Waschmittel-Nachschub bestellen können, versucht Amazon seine Position auch gegenüber Konsumgüterherstellern weiter zu stärken ...

Foto: Amazon/ YouTube
4 / 17

... und wildert mittlerweile auch in deren Geschäft. Eine eigene Windel-Produktlinie nahm Amazon wegen Qualitätsbedenken allerdings wieder vom Markt, Feuchttücher der Amazon-Marke Elements vertreibt der Onlinehändler aber weiter ...

Foto: Amazon
5 / 17

... und auch im Hardwaregeschäft ist Amazon schon seit Jahren aktiv. Neben dem E-Book-Reader Kindle, auf dem Amazon auch eine Vielzahl selbstverlegter Bücher vertreibt, verkauft Amazon eigene Tablets - und zeitweise auch ein - allerdings geflopptes - Smartphone.

Foto: AP/dpa
6 / 17

Über Geräte wie das Streaming-Gerät Amazon Fire und sein Abo-Angebot Amazon Prime ...

Foto: DON EMMERT/ AFP
7 / 17

... ist Amazon längst auch ins Geschäft mit multimedialen Inhalten eingestiegen - und macht mittlerweile auch Netflix Konkurrenz. Wie der Streaming-Dienst produziert Amazon eigene Filme ...

Foto: DPA
8 / 17

.. wie beispielsweise die Serie "The Man in the High Castle", für das der Onlinehändler aggressive Werbung in der New Yorker U-Bahn machte ...

Foto: Justin Lane/ dpa
9 / 17

Mit Amazon Music macht Amazon auch Musikstreaming-Diensten wie Apple iTunes, Spotify, Deezer oder Tidal Konkurrenz.

Foto: Bang & Olufsen
10 / 17

Auch im Bereich der Logistik dehnt sich Amazon immer weiter aus ...

Foto: REUTERS
11 / 17

... und sorgt nicht nur mit seinen Drohnenexperimenten ...

Foto: Peter Endig/ picture alliance / dpa
12 / 17

.. sondern auch realen Geschäftspraktiken immer wieder für Schlagzeilen. So unterhält Amazon mit Prime Air in den USA mittlerweile eine eigene Frachtflugzeugflotte ...

Foto: AFP
13 / 17

... liefert mit seinen Amazon-Fresh-Trucks in diversen US-Städten frische Supermarktware aus - und hat auch in einigen deutschen Städten bereits einen eigenen Lieferdienst etabliert ...

Foto: KEVORK DJANSEZIAN/ AFP
14 / 17

... und will sich mit Schließfächern in Shell-Tankstellen künftig weiter unabhängig von den Diensten anderer Paketdienstleister machen.

Foto: DPA
15 / 17

Darüber hinaus ist Amazon-Gründer Jeff Bezos auch privat noch in einer ganzen Reihe anderer Unternehmungen investiert, die ganze Branchen umwälzen könnten, so beim Raketenenunternehmen Blue Origin, das wiederverwertbare Raketen testet und Weltraumflüge so deutlich erschwinglicher machen will ..,

Foto: DPA/ Blue Origin
16 / 17

.. mit einem Investment beim Fahrdienstvermittler Uber ...

Foto: Lukas Coch/ dpa
17 / 17

... und bei der "Washington Post", dessen Eigner Bezos seit einiger Zeit ist. Hier experimentiert Bezos damit, wie das Konstrukt Zeitung auf Dauer auch finanziell überlebensfähig gehalten werden kann

Foto: WIN MCNAMEE/ AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.