Lido Venedigs schöne Schwesterinsel

Venedig zieht jedes Jahr unzählige Touristen an. Die meisten drängeln sich auf dem Markusplatz. Wer dem Gedränge entkommen will, fährt mit dem Wassertaxi zehn Minuten über die Lagune. Dort wartet der Lido - ein malerisches Refugium mit Strand und Fahrradwegen.
1 / 11

Hauptstadt des Trubels: Der Markusplatz in Venedig ist spektakulär und zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern an. Der markante Campanile...

Foto: Getty Images
2 / 11

... bildet einen Fixpunkt in der Kulisse für das malerische Treiben.

Foto: Getty Images
3 / 11

Beschaulicher: Über die schmalen Kanäle der Insel Lido, nur zehn Wassertaximinuten entfernt, tuckern die Boote der Anwohner. Der Glamourfaktor...

Foto: TMN
4 / 11

... der kleineren Insel ist dennoch hoch: Hier hält gerade US-Schauspieler George Clooney auf das Eiland zu, auf dem viele prominente Gäste während des jährlichen Filmfestivals wohnen.

Foto: DPA
5 / 11

Wo Lord Byron Armenisch lernte: Die Klosterinsel St. Lazzaro degli Armeni liegt zwischen dem Lido und Venedig

Foto: AFP
6 / 11

Die blaue Lagune: Im Hintergrund erkennt man den Lido - im Vordergrund das traditionelle Gondelrennen, das jedes Jahr stattfindet

Foto: Corbis
7 / 11

Klassiker des Strandlebens: Der Lido erstreckt sich zwischen der venezianischen Lagune (rechts) und der Adria (links)

Foto: AFP
8 / 11

Prachtvollste Adresse auf dem Lido: Im Grand Hotel Excelsior gab es vor 80 Jahren das erste Filmfestival von Venedig

Foto: TMN
9 / 11

Weißer Strand, blaues Meer und klassische Badehäuschen: Am Lido ist das Strandleben wohlgeordnet

Foto: AFP
10 / 11

Der Kontrast könnte kaum größer sein: Vom Markusplatz aus erreicht man den Strand des Lido bereits nach einer kurzen Fahrt mit dem Vaporetto

Foto: TMN
11 / 11

Mondäner Badeort: Am Strand des Lido können sich Touristen vom anstrengenden Sightseeing erholen

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.