Kunst Teuerste Heuhaufen im Museum Barberini

1 / 4

Der Mäzen vor Monet und Publikum: Hasso Plattner bei der Pressekonferenz zur Ausstellungseröffnung am 20. Februar in Potsdam. Sein Museum Barberini zeigt unter "Monet. Orte" die größte Monet-Schau, die es in Deutschland je gab.

Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
2 / 4

Plattner steuerte mehrere seiner privaten Gemälde zur Schau bei. Dazu zählt auch das Gemälde "Heuhaufen in der Mittagssonne" von 1890 im Hintergrund.

Foto: Soeren Stache/dpa
3 / 4

"Der Seerosenteich" hängt ebenfalls im Barberini, zu sehen noch bis zum 1. Juni 2020.

Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
4 / 4

Spektakulärstes Werk ist sicher "Heuhaufen" von 1890. Plattner zahlte dafür 111 Millionen Dollar.

Foto: Odd Andersen/AFP