Kältemittel-Streit Wer das neue Kältemittel weiter einsetzt

Daimler darf in Frankreich nun doch Kompaktautos mit einem älteren Kältemittel verkaufen. Viele Konkurrenten verfahren ähnlich wie die Stuttgarter - doch ein paar Hersteller setzen unverdrossen auf das neue, umstrittene Kältemittel. In welchen Neuwagen-Klimaanlagen die neue Chemikalie R1234yf weiterhin eingefüllt wird.
1 / 11

Hyundai tritt mit dem i30 durchaus erfolgreich in der Golf-Klasse an - das Fahrzeug liefern die Koreaner seit Anfang 2013 mit dem neuen Kältemittel R1234yf aus. Daran dürfte sich auch nach derzeitigem Stand nichts ändern.

Foto: Hyundai
2 / 11

Auch in den Klimaanlagen des Hyundai-SUVs Santa Fe wird das neue Kältemittel eingesetzt, zeigen Daten des Automobilclubs ADAC. Daimler hat Sicherheitsbedenken gegen die Chemikalie - und verwendet sie deshalb seit Anfang des Jahres nicht mehr.

Foto: Hyundai
3 / 11

In Opel Kompakt-Geländewagen Mokka kommt das neue Kältemittel ebenfalls zum Einsatz. Die Rüsselsheimer haben in eigenen Tests keine Hinweise auf eine mögliche Brandgefahr gefunden und halten das Mittel für sicher. Deshalb...

Foto: GM
4 / 11

...kühlen auch die Klimaanlagen des Opel-Schwestermodells Chevrolet Trax mit der neuen Chemikalie.

Foto: Chevrolet
5 / 11

Japans Geländewagenspezialist Subaru verwendet in den Klimaanlagen seines Geländewagens XV seit März 2012 nur mehr R1234yf.

6 / 11

Die Hyundai-Tochter Kia setzt in großem Stil auf das neue Kältemittel: Seit Anfang 2013 sorgt R1234yf in den Klimaanlagen von Cee'd-Neuwagen für kühle Luft. Bei den Modellen Optima und Sportage sogar schon seit 2012.

Foto: Kia
7 / 11

Auch durch die Klimaanlagen-Schläuche des Vans Carens fließt seit 2012 R1234yf.

Foto: Kia
8 / 11

Selbiges gilt auch für den Van-Konkurrenten aus dem Hause Renault: Im C4 Picasso kommt seit 2013 das neue Kühlmittel zum Einsatz.

Foto: Citroen
9 / 11

Im Kleinwagensegment wird noch kaum mit R1234yf gekühlt. Ausnahme ist der Mitsubishi Space Star: Die Japaner setzen in den Klimaanlagen ihres Stadtflohs das neue Kältemittel bereits seit 2012 ein.

Foto: Mitsubishi
10 / 11

Auch Nischenfahrzeuge wie Subarus Sportwagen BRZ kühlen mit R1234yf. BRZ-Neuwagen werden seit September 2012 in Deutschland mit dem neuen Kältemittel ausgeliefert.

Foto: Subaru
11 / 11

Renaults Elektroauto Zoe ist seit diesem Jahr auch in Deutschland erhältlich - und kühlt Insassen mithilfe des neuen Kältemittels.

Foto: Renault
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.