Istanbul Anschlag am Atatürk-Flughafen

Am Istanbuler Atatürk-Flughafen haben sich zwei Explosionen ereignet. Auch Schüsse waren zu hören. Die Behörden sprechen von einem Selbstmordanschlag.
1 / 11

Atatürk-Flughafen in Istanbul. Am Dienstagabend haben sich zwei Explosionen ereignet, Schüsse waren zu hören.

Foto: Sedat Suna/ dpa
2 / 11

Mindestens 36 Menschen kamen ums Leben, Dutzende wurden verletzt.

Foto: OSMAN ORSAL/ REUTERS
3 / 11

Die Zerstörungen am Gebäude sind beträchtlich.

Foto: AP
4 / 11

Sicherheitskräfte patrouillieren rund um den Flughafen.

Foto: MURAD SEZER/ REUTERS
5 / 11

Türkische Polizei sperrt eine Straße ab.

Foto: Sedat Suna/ dpa
6 / 11

Schon weit vor dem Flughafen leiten Sicherheitskräfte den Verkehr um.

Foto: OSMAN ORSAL/ REUTERS
7 / 11

Archivbild: Der Atatürk-Flughafen fertigt pro Jahr mehr als 60 Millionen Passagiere ab. Er gilt als das Tor zur Türkei. Nach dem Anschlag am Dienstagabend durften nur noch kurz Maschinen landen. Später wurden alle Flüge gestrichen.

Foto: imago
8 / 11

Wartende Menschen vor dem Atatürk Airport. Die Türkei ist in jüngster Zeit immer wieder von Terrorattacken heimgesucht worden.

Foto: Sedat Suna/ dpa
9 / 11

Abtransport von Verletzten: Vor dem Flughafen-Gebäude sind...

Foto: OSMAN ORSAL/ REUTERS
10 / 11

...Dutzende Krankenwagen zu sehen.

Foto: OSMAN ORSAL/ REUTERS
11 / 11

Der Rote Halbmond versorgt Verletzte.

Foto: OSMAN ORSAL/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.