Grandhotel Petersberg Das einzige Luxushotel in deutschem Staatsbesitz

1 / 15

Geschichtsträchtiges Haus: Das Grandhotel Petersberg wurde 1892 eröffnet, war etliche Jahre das offizielle Gästehaus der Bundesrepublik sowie Schauplatz großer internationalen Konferenzen und von Promi-Hochzeiten. Heute ist es nach vergeblichen Verkaufsversuchen das einzige Luxushotel in deutschem Staatsbesitz; betrieben...

Foto: Steigenberger/Volker Lannert
2 / 15

... wird es seit der Wiedereröffnung im Jahre 1990 von der Hotelkette Steigenberger, deren Managementvertrag noch bis 2024 läuft.

Foto: Steigenberger/Kibogo Tanja
3 / 15

Blick in die Geschichte: Zwischen 1949 und 1952 war das Haus auf dem Petersberg Sitz der Alliierten Hohen Kommission. Hier kam es zu der berühmten Teppichszene: Am 21.9.1949 empfingen die Hohen Kommissare auf dem Petersberg den Bundeskanzler Konrad Adenauer. Sie wollten das Besatzungsstatut überreichen; das Protokoll sah vor, dass das Inkrafttreten des Besatzungsstatuts in einer feierlichen Ansprache des Vorsitzenden Francois-Poncet mitgeteilt werden sollte. Adenauer sollte den Teppich, auf dem dieser stand, erst nach Ende der Ansprache betreten dürfen. Francois-Poncet kam dem vor dem Teppich stehenden Adenauer zur Begrüßung einen Schritt entgegen, dieser nutzte die Gelegenheit und machte einen Schritt Richtung Francois-Poncet, womit auch er auf dem Teppich stand. Da niemand einen Einwand erhob, wurde die Zeremonie abgehalten, während alle Beteiligten auf einem Teppich standen. Der Schritt auf den Teppich hatte starken Symbolcharakter: Allgemein wurde er so gedeutet, dass Deutschland wieder einen Platz auf Augenhöhe mit den Siegermächten einzunehmen bereit war.

Foto: picture-alliance / dpa
4 / 15

Gala-Dinner mit Königin: Am 19. Mai 1965 war die britische Queen Elizabeth II. im Rahmen ihres ersten Staatsbesuchs in Deutschland auch auf dem Petersberg. Rechts ihr Gatte Prinz Philip, links der damalige Bundespräsident Heinrich Lübke. Etliche Könige und Präsidenten stiegen im Rahmen ihrer Staatsbesuche im gut gesicherten Grandhotel Petersberg ab, darunter auch der japanische Kaiser, Bill Clinton und Michail Gorbatschow.

Foto: picture alliance / Kurt Rohwedde
5 / 15

Große Tagungen: Hier die Afghanistan-Konferenz im Jahre 2001.

Foto: picture alliance
6 / 15

Fernblick: Das Grandhotel Petersberg bietet traumhafte Ausblicke auf den Rhein.

Foto: Steigenberger/Arno Stetten
7 / 15

Geschichtsträchtiger Raum: Die große Rotunde

Foto: Steigenberger
8 / 15

Klassisch-luxuriöse Gemütlichkeit: Das Kaminzimmer

Foto: Steigenberger
9 / 15

Modernisiert: Nach der Sanierung gibt es 112 Doppelzimmer (bisher 99) sowie neun Suiten und eine 230 Quadratmeter große Präsidentensuite. Alle Zimmer werden klimatisiert sein; bisher galt das nur für ein Fünftel.

Foto: Steigenberger/Kibogo Tanja
10 / 15

So soll es werden: Entwurf für die neue Bar...

Foto: Steigenberger
11 / 15

... und die neue Brasserie. Auch die...

Foto: Steigenberger
12 / 15

... neue Galerie bietet traumhafte Panoramablicke. Weitere Entwürfe zeigen...

Foto: Steigenberger
13 / 15

... die Lobby und...

Foto: Steigenberger
14 / 15

... die Smoker's Lounge.

Foto: Steigenberger
15 / 15

Auch der Wellnessbereich soll neu gestaltet und vergrößert werden. Außerdem gibt es eine neue Vinothek und ein Weinrestaurant.

Foto: Steigenberger
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.