Fußballfeste EM 2016 gegen Copa America im Vergleich

Die Copa America läuft bereits, und Fans in Europa fiebern der Fußball-EM in Frankreich entgegen. Die beiden wichtigsten Fußballturniere im Vergleich.
1 / 9

Der Ball rollt: In den USA hat die Copa America bereits begonnen - wenige Tage vor Anpfiff der Fußball-EM in Frankreich. US-Coach Jürgen Klinsmann ist unter Erfolgsdruck, denn mit der steigenden Beliebtheit des Sports in den USA sind auch die Erwartungen gestiegen. Ist die Copa America, der Vergleich der besten Mannschaften Nord- und Südamerikas, bereits bedeutender als die Fußball-Europameisterschaft? Ein Vergleich ...

Foto: MARK RALSTON/ AFP
2 / 9

Klinsmanns Nachfolger Jogi Löw kann sich noch einmal in Ruhe die Frisur richten. Während es für die USA vor dem dritten Gruppenspiel bereits um alles oder nichts geht, steigt die DFB-Elf erst am Sonntag ins EM-Turnier ein. Die Statistik-Plattform Statista hat einige Eckdaten von EM 2016 und Copa America gegenübergestellt ...

Foto: imago
3 / 9

1:0 für Copa: Die beiden wertvollsten Spieler der Copa America, Lionel Messi aus Argentinien(rechts) und Luis Suarez aus Uruguay(links, beide in Diensten von FC Barcelona), bringen es auf einen Marktwert von 134 Millionen und 78 Millionen Dollar. Damit sind sie in der Summe wertvoller als die beiden wertvollsten europäischen Kicker ...

Foto: DPA
4 / 9

Der Portugiese Christiano Ronaldo ist mit rund 123 Millionen Dollar der europäische Fußballer mit dem höchsten Marktwert, gefolgt von dem Waliser Gareth Bale (rechts) mit 90 Millionen Dollar Marktwert. Das europäische Super-Doppelpack spielt bei Barcelonas Konkurrenten Real Madrid ...

Foto: PEDRO ARMESTRE/ AFP
5 / 9

... der drittwertvollste Spieler der Copa, James Rodriguez aus Kolumbien, bringt es auf einen Marktwert von 78 Millionen Dollar. Damit muss er sich seinem europäischen Pendant geschlagen geben ...

Foto: Juan Manuel Serrano Arce/ Getty Images
6 / 9

DFB-Kicker Thomas Müller zählt mit einem Marktwert von rund 85 Millionen Dollar zu den drei europäischen Spielern mit dem höchsten Marktwert - und ist im Direktvergleich auch wertvoller als Copa-Kicker Rodriguez. Damit steht es 1:1.

Foto: Christian Charisius/ dpa
7 / 9

Das wertvollste Team: Bei der EM 2016 in Frankreich stellt Weltmeister Deutschland mit einem geschätzten Marktwert des Kaders in Höhe von rund 630 Millionen Dollar die wertvollste Mannschaft.

Foto: Lee Smith/ REUTERS
8 / 9

Nach Berechnungen von Statista kommt der Marktwert-Spitzenreiter bei der Copa Americana, das Team von Argentinien, "nur" auf einen Marktwert von rund 590 Millionen Dollar. Da sind die deutschen Spieler teurer - 2:1 für die EM 2016.

Foto: DPA
9 / 9

Der durchschnittliche Marktwert: Im Schnitt ist ein Spieler, der bei der EM 2016 in Paris aufläuft, rund 10 Millionen Dollar wert - etwa genauso viel wie der Ex-Dortmunder Ciro Immobile, der in Frankreich für das italienische Team aufläuft. Dies ist nur ein Durchschnittswert - der Marktwert der einzelnen Spieler schwankt zwischen 150.000 und 110 Millionen Euro. Da bei der Copa America der Durchschnittswert der Spieler nur knapp 6 Millionen Dollar beträgt, setzt sich die EM 2016 im Marktwert-Vergleich mit 3:1 gegen die Copa America durch.

Foto: Getty Images
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.