Führung Harte Hunde - von Willy Bogner bis Erwin Müller

Viele Unternehmen werden auch heute noch von herrschsüchtigen Patrons gelenkt. Wie es bei Deutschlands härtesten Arbeitgebern zugeht.
1 / 8

"Jeden Tag, an dem Sie nicht entlassen werden, können Sie sich als gelobt betrachten."

Theo Müller, Molkereibesitzer, reagiert auf das Bedürfnis eines Mitarbeiters nach Anerkennung

Anmerkung: 94 Prozent der Berufseinsteiger möchten wertgeschätzt werden, wie das trendence Graduate Barometer 2014 ergab. Befragt wurden examensnahe Studenten der BWL und VWL.

Foto: DPA
2 / 8

"Würth ist weder ein zweites Arbeitsamt noch ein Sozialinstitut."

Reinhold Würth, Schraubenfabrikant, macht gern deutlich, wer in seiner Firma das Sagen hat.

Anmerkung: 94 Prozent der Berufseinsteiger suchen laut trendence gute Karriereperspektiven

Foto: Marijan Murat/ picture-alliance/ dpa
3 / 8

"Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten."

Erwin Müller, Drogeriebetreiber, über den Aufbau seines Unternehmens - und sein Berufsethos.

Anmerkung: 90 Prozent der Berufseinsteiger wünschen sich eine gute Work-Life-Balance, wie das trendence Graduate Barometer 2014 ergab

Foto: Stefan Puchner/ picture-alliance / dpa
4 / 8

"Arbeiten Sie überhaupt noch was? Ich will Lösungen, nicht Mitteilungen"

Bernd Freier, Gründer der Modekette S. Oliver, geht auf eher spezielle Art mit seinen Managern um.

Anmerkung: 94 Prozent der Berufseinsteiger legen Wert auf guten Führungsstil, wie das trendence Graduate Barometer 2014 ergab

Foto: DPA
5 / 8

Ohne Skrupel: Internetpate und Klon-König Oliver Samwer notierte gern auch mal auf Strichlisten, wer vor ein Uhr nachts das Büro verließ. "Kaum jemand bleibt länger als zwei Jahre, die Leute werden nicht langfristig entwickelt, sondern wie Rohstoffe behandelt", sagt ein ehemaliger Mitarbeiter.

Foto: REUTERS
6 / 8

Gnadenlos: Für Auto- und Seneca-Verehrer Erich Sixt macht sich jemand, der länger krank ist, verdächtig. Überstunden wurden bei Sixt Leasing lange Zeit zum Monatsende auf null gesetzt - ohne Ausgleich.

Foto: Andreas Gebert/ picture alliance / dpa
7 / 8

Super effizient: Amazon-Gründer und Verkaufstalent Jeff Bezos faltet seine Mitarbeiter ("Sind Sie nur faul oder inkompetent?") regelmäßig zusammen

Foto: Getty Images
8 / 8

Besserwisserisch: Modeunternehmer und Ski-Ass Willy Bogner

Foto: Daniel Karmann/ picture alliance / dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.