Frankreichs Sieg über Honduras Kein Spiel wie jedes andere

Eine technische Panne vor dem Anpfiff, ein erstmals entscheidender Einsatz der Torlinientechnik und ein überragender Karim Benzema: Das Spiel zwischen Frankreich und Honduras wird man nicht so schnell vergessen.
1 / 12

Schon bevor der Ball rollte war klar: Dieses Spiel würde im Gedächtnis bleiben. Denn auf das Abspielen der Nationalhymnen musste aufgrund einer technischen Panne verzichtet werden.

Foto: LUIS ACOSTA/ AFP
2 / 12

Honduras war auf ein Remis aus: Der Außenseiter verteidigte tief, ließ Frankreich anrennen. Die erste Chance der Partie hatte Blaise Matuidi (r.), doch der Franzose scheiterte an der Latte (15. Minute).

Foto: RODRIGO ARANGUA/ AFP
3 / 12

Kurz darauf half den Honduranern erneut das Aluminium, als ein Kopfball von Antoine Griezmann an die Latte klatschte (23.).

Foto: MURAD SEZER/ REUTERS
4 / 12

Die Partie wurde hitziger: Nach einem Foul von Wilson Palacios an Paul Pogba ging es hoch her.

Foto: Jeff Gross/ Getty Images
5 / 12

Palacios stieg Pogba aufs Bein, wenn auch nicht zwingend absichtlich. Pogba deutete ein Nachtreten an.

Foto: Paul Gilham/ Getty Images
6 / 12

Der Franzose hatte Glück, dass er nicht vom Platz gestellt wurde. Stattdessen sah er Gelb - genau wie Palacios.

Foto: RODRIGO ARANGUA/ AFP
7 / 12

Honduras' Superstar musste wenig später dennoch vom Feld - wieder nach einem Foul an Pogba. Palacios sah die Gelb-Rote Karte, zudem gab es Elfmeter für Frankreich.

Foto: LUIS ACOSTA/ AFP
8 / 12

Karim Benzema trat an - und verwandelte souverän zum 1:0 für die Franzosen (45. Minute).

Foto: FRANCK FIFE/ AFP
9 / 12

Kurz nach der Pause stand Benzema erneut im Mittelpunkt: Der Stürmer schoss den Ball an den rechten Innenpfosten.

Foto: LUIS ACOSTA/ AFP
10 / 12

Von dort sprang er gegen Honduras' Torwart Noel Valladares, ehe er hinter die Linie prallte.

Foto: Quinn Rooney/ Getty Images
11 / 12

Die honduranischen Spieler wollten es nicht wahrhaben, doch der Treffer zählte - das zeigte die Torlinientechnik Schiedsrichter Sandro Ricci an.

Foto: Quinn Rooney/ Getty Images
12 / 12

Benzema traf später erneut (72.) - am Ende feierte Frankreich einen lockeren 3:0 (1:0)-Sieg und die Tabellenführung in der Gruppe E.

Foto: Ian Walton/ Getty Images
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.