Megaupload Der Millionär und sein Fuhrpark

Kim Dotcom alias Kim Schmitz, mutmaßlicher Gründer und Chef der Download-Plattform Megaupload, residierte in Neuseeland fürstlich. 25 Millionen Dollar soll das Anwesen wert sein, das er angemietet hatte. Diverse Luxuskarossen wurden nach Schmitz' Festnahme von der Polizei beschlagnahmt.
1 / 8

Megaupload-Homepage: Film- und Serienfiles zum Download angeboten

Foto: AP
2 / 8

Kim Dotcom, ehemals Kim Schmitz (rechts): Am 20. Januar 2012 wurden der mutmaßliche Megaupload-Chef und diverse seiner Mitarbeiter festgenommen - ihnen wird Bruch der Urheberrechte in großem Stil vorgeworfen.

Foto: David Rowland/ dpa
3 / 8

Schmitz (1999) in Hongkong: Der Multimillionär war schon zu Zeiten des ersten Dotcom-Booms eine schillernde Figur, heute nennt er sich selbst Kim Dotcom.

Foto: HANDOUT/ Reuters
4 / 8

Anwesen in Coatesville, Neuseeland: In der 25 Millionen Dollar teuren Anlage wohnte Schmitz/Dotcom, unter anderem umgeben von...

Foto: DPA/ Elliot Kember
5 / 8

...einem gewaltigen Fuhrpark. Ein als Tourist zufällig anwesender Brite machte diese Fotos...

Foto: DPA/ Elliot Kember
6 / 8

...von den Abtransportierten Luxuskarossen des Autonarren Schmitz/Dotcom. Diverse Fahrzeuge haben eigentümliche Nummernschilder, hier "Mafia"...

Foto: DPA/ Elliot Kember
7 / 8

...hier "CEO" (Geschäftsführer). Auf einem der Nummernschilder stand "GOD".

Foto: DPA/ Elliot Kember
8 / 8

Polizist vor der Presse: Detective Inspector Grant Wormald erklärt der Presse in Auckland, Neuseeland, die Festnahme und die weiteren Schritte gegen die Megaupload-Betreiber.

Foto: David Rowland/ dpa