Luxus Spas Wellness im Untergeschoss

Die Spa-Zonen der Luxushotels bedienen perfekt die Illusion kompletter Rundumerneuerung. Meist steht für das Regenerieren viel Fläche zur Verfügung, zuweilen mit traumhaftem Ausblick. Allzu oft aber befinden sich die Räumlichkeiten, die das Wohlbefinden in den Himmel heben sollen, im Keller.
1 / 9

Maritim relaxen: Das Daios Cove auf Kreta bietet einen 250 Quadratmeter großen Wellnessbereich - vornehmlich in Blautönen.

Foto: Heinz Troll
2 / 9

Pflicht und Kür: Pools gehören zur Grundausstattung eines jeden Spa. Das Diaos Cove hält als besonderes Schmankerl eine Relax-Kabine bereit, in alle fünf Sinne angesprochen werden.

Foto: Heinz Troll
3 / 9

Verwöhnen auf hanseatisch: Im Spa-Bereich des Park Hyatt Hamburg kann man nicht nur enspannt seine Bahnen ziehen, sondern auch zwischen einer Vielzahl an Schönheitsbehandlungen wählen.

4 / 9

Spa mit Ausblick: Das Andel's Design Hotel in Lodz versteckt seinen Wellnessbereich nicht neben der Tiefgarage, vielmehr hebt es ihn empor. Das gibt Besuchern den Blick auf die polnische Stadt frei.

5 / 9

Planschen über den Dächern: "skySPAce" hat das Andel's seinen Spa getauft - und mit einem vollverglastem Pool versehen.

6 / 9

Upgrade für den Pool: Auch von außen ist der Wellnessbereich des Andel's aus Glas, Stahl und Backsteinen ein Hingucker.

7 / 9

Royal ausspannen: Das Bovey Castle an der Südwestspitze Englands rühmt sich für seine Ayurveda-Schönheitsbehandlungen auf der Basis traditioneller indischer Heilkunst.

8 / 9

Massage auf hoher See: Auf Kreuzfahrtschiffen wie der "Celebrity Solstice" kann man vom Spa aus den Blick schweifen lassen.

9 / 9

Schwitzen und staunen: Bei der finnischen Sauna auf der "Mein Schiff 1" ist das Meerespanorama inklusive.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.