Große Freiheit, volles Risiko Vier Gründer-Erfolgsgeschichten

Gründer Konzerne erreichen viele junge Talente nicht mehr. Die machen sich lieber selbstständig als Unternehmer - große Freiheit, volles Risiko.
1 / 4

Goodgame Studios: Mehr als 70 Millionen Fans nutzen inzwischen die familienfreundlichen Browser-Spiele von Kai (rechts) und Christian Wawrzinek (links). Die "Entrepreneure des Jahres" analysierten den Weltmarkt und fanden Ihre Lücke.

Foto: Gulliver Theis
2 / 4

Rullko: Marie-Christine Ostermann krempelt das ererbte Familienunternehmen gründlich um. Der Lebensmittelgroßhandel soll vom regionalen zum nationalen Lieferanten aufsteigen.

Foto: Judith Wagner
3 / 4

Fashion for Home: Marc Appelhoff (l.) und Christoph Cordes greifen Ikea online an - mit bezahlbaren Designermöbeln aus dem Netz.

Foto: Alex Trebus
4 / 4

Soltecture: Nikolaus Meyer kämpft gegen Chinas Übermacht in der Solartechnik. Das funktioniert nur, wenn man auch mal den Kurs korrigiert: "Die Branche hat sich schneller entwickelt, als wir dachten", sagt Meyer. Mehr über die Erfolgsrezepte der vier jungen Gründer erfahren Sie hier.

Foto: Alex Trebus
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.