Galileo-System Start frei für die Weltraumwegweiser

Es sind zwei Premieren auf einen Schlag: Eine russische Sojus-Rakete hebt erstmals vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou ab. An Bord hat sie zwei Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo. Der Start wird von einem Politkrimi hinter den Kulissen begleitet.
1 / 20
Foto: ESA/ D. Ducros
2 / 20
Foto: DPA/ ESA
3 / 20
Foto: ESA
4 / 20
Foto: DPA/ ESA
5 / 20
Foto: ESA/ P. Carril
6 / 20
Foto: REUTERS/ ESA
7 / 20
Foto: DPA
8 / 20
Foto: ESA
9 / 20
Foto: ESA
10 / 20
Foto: DPA/ ESA
11 / 20
Foto: BENOIT TESSIER/ REUTERS
12 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE
13 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE
14 / 20
Foto: BENOIT TESSIER/ REUTERS
15 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE
16 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE
17 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE
18 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE
19 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE
20 / 20
Foto: SPIEGEL ONLINE