Weizen, Mais, Hafer Dramatische Preissprünge bei Agrargütern

Weizen, Mais, Hafer - viele Agrarprodukte sind in den vergangenen Monaten enorm im Preis gestiegen. manager magazin Online zeigt eine Auswahl.
1 / 8

Weizenernte in Indien: Der Preis des Getreides hat sich allein zwischen Juni 2010 und Mai 2011 beinahe verdoppelt, ebenso wie jener für ...

Foto: Raminder Pal Singh/ dpa
2 / 8

... Mais und ...

Foto: Carolyn Kaster/ AP
3 / 8

... Hafer. Kritiker führen diese Preissteigerungen auf zunehmende Aktivitäten von Investoren und Spekulanten an Terminmärkten zurück, was von der Finanzindustrie aber zurückgewiesen wird.

Foto: Getty Images
4 / 8

Auch Reis, der für einen großen Teil der Weltbevölkerung die Nahrungsgrundlage Nummer eins darstellt, wurde zuletzt teurer. Kostete ein Zentner Mitte 2010 noch rund zehn Dollar, so müssen dafür inzwischen mehr als 16 Dollar bezahlt werden.

Foto: A2800 epa Narendra Shrestha/ dpa
5 / 8

Der Preis für Sojabohnen war nach einem rapiden Anstieg Ende 2010 im September dieses Jahres wieder etwas zurückgekommen. Zuletzt zog er jedoch wieder merklich an.

Foto: REUTERS
6 / 8

Ein Zentner Zucker kostete im Mai dieses Jahres noch gut 20 Dollar. Inzwischen ist der Preis auf fast 28 Dollar gestiegen.

Foto: dapd
7 / 8

Vertreter der Finanzindustrie verweisen zur Verteidigung beispielsweise auf die Märkte für Milch ...

Foto: DPA
8 / 8

... und Tee. Auch dort sei es zu massiven Preissteigerungen gekommen, heißt es - obwohl die Produkte nicht börsennotiert seien und es auch keine Spekulanten gebe.

Foto: Corbis
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.