Manchester Eine Stadt erfindet sich neu

Nach dem Niedergang der Industrie hat sich Manchester als moderne Großstadt neu erfunden. Man kann sich an den Schauplätzen der reichen Musikgeschichte tummeln oder im Stadion auf dem Sitz von ManU-Fußballcoach Sir Alex Ferguson Platz nehmen. Aber Vorsicht: Auf keinen Fall den Rasen betreten.
1 / 5

Manchester von oben: Nach dem Niedergang der Textilindustrie erfindet sich die Großstadt neu - vor allem mit Fußball und Musik.

Foto: Corbis
2 / 5

Stadt am Wasser: Das Hafenareal Salford Quay ist besonders lohnend, wenn man den Strukturwandel beobachten will. Neben futuristischen Bürokomplexen und Wohnanlagen erhebt sich dort nun das Kulturzentrum The Lowry.

Foto: TMN
3 / 5

Hoch hinaus: Der Beetham Tower zählt mit seinen 171 Metern zu den höchsten Wohngebäuden Europas. Im 23. Stockwerk liegt die Bar "Cloud 23".

Foto: TMN
4 / 5

Er weiß, wo's langgeht: Stadtführer Ray Hoerty zeigt Besuchern die alten Industriegebäude entlang der vielen Kanäle Manchesters.

Foto: TMN
5 / 5

Prachtvoller Verwaltungssitz: Das Rathaus von Manchester wurde im 19. Jahrhundert gebaut, als die Stadt noch das Weltzentrum der Textilindustrie war.

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.