Diese Rente ist sicher Die Dax-Chefs mit den höchsten Pensionsrückstellungen

Bestens abgesichert: manager magazin zeigt die acht Dax-Chefs, für die ihre Arbeitgeber bereits zweistellige Millionensummen zurückgelegt haben.
1 / 8

Wolfgang Mayrhuber: Der ehemalige Lufthansa-Chef schied Ende 2010 aus dem Amt. Die Rückstellungen für seine Pension betragen 11,3 Millionen Euro - genug für die eine oder andere Fernreise.

Foto: ddp
2 / 8

Peter Löscher: Der Siemens-Chef hat schon jetzt Pensionsrückstellungen in Höhe von 11,4 Millionen gebildet. (Stand: Ende 2010). Das Kapitalpolster dürfte bis zum Rentenalter noch deutlich wachsen.

Foto: DPA
3 / 8

Josef Ackermann: Der Chef der Deutschen Bank ist nicht mehr der bestbezahlte Manager der Republik. Über seine Altersversorgung muss er sich dennoch keine Sorgen machen. Die Pensionsrückstellungen für Ackermann betrugen Ende 2010 rund 13,2 Millionen Euro.

Foto: ALEX DOMANSKI/ REUTERS
4 / 8

Wulf Bernotat: Der ehemalige Eon-Chef hat Rückstellungen in Höhe von knapp 13,6 Millionen Euro angesammelt. Selbst bei niedriger Verzinsung ergibt sich daraus eine stattliche jährliche Pension. Platz 5.

Foto: Frank Augstein/ AP
5 / 8

Jürgen Hambrecht: Der ehemalige Chef des Chemiekonzerns BASF bringt es auf Rückstellungen in Höhe von 14,5 Millionen Euro, aus denen dann die Pension finanziert wird.

Foto: Daniel Roland/ AP
6 / 8

Werner Wenning: Der ehemalige Bayer-Lenker kann sich auf Rückstellungen in Höhe von 14,6 Millionen Euro stützen, um den Lebensabend zu finanzieren. Unter den bestversorgten Dax-Managern erreicht Wenning damit Rang 3.

Foto: Roberto Pfeil/ APN
7 / 8

Martin Winterkorn: Volkswagen hat bislang 17,8 Millionen Euro zurückgestellt, um die Altersversorgung des Chefs sicherzustellen. Damit muss sich Winterkorn, der vollauf mit der Expansion des Konzerns beschäftigt ist, eine Sorge weniger machen.

Foto: dapd
8 / 8

Dieter Zetsche: 22,7 Millionen Euro betragen die Pensionsrückstellungen für den Daimler-Chef. Allein im Jahr 2010 hat Daimler rund 700.000 Euro für die Altersabsicherung des Chefs zurückgestellt. Das ist mehr als ein doppelter Airbag.

Foto: Bernd Weissbrod/ picture alliance / dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.