Cadillac Ciel Comeback in neuem Glanz

Cadillac wurde einst in einem Atemzug mit anderen Luxusautomarken genannt. Doch zuletzt war die Marke kaum noch präsent - zumindest in Europa. In den USA ist nun ein Comeback in altem Glanz geplant. Wie das aussehen könnte, deutet die neue Studie Ciel an.
1 / 9

Cadillac Ciel: Eine atemberaubende Studie. Das mehr als fünf Meter lange, viersitzige Cabrio Cadillac Ciel soll andeuten, wie ein künftiges Luxusauto der GM-Marke aussehen könnte.

2 / 9

Hauch von Rolls-Royce: Die äußere Form spielt auf die im Wortsinn große Vergangenheit von Cadillac an - und lässt durchaus einige stilistische Gemeinsamkeiten mit dem Rolls-Royce Drophead Coupé erkennen. Hinter den 22-Zoll-Felgen schimmern übrigens Bremsscheiben aus einem Karbon-Keramik-Verbundmaterial hervor.

3 / 9

Glatte Eleganz: Das Cockpit des Cadillac Ciel kommt nahezu ohne Tasten oder Regler und Knöpfe aus. Gesteuert werden die Bedienelemente mit einem zentralen Befehlsgeber. Ansonsten herrscht im Auto glamouröser Purismus.

4 / 9

Fette Ansage: Aus dieser Perspektive wirkt der Cadillac Ciel wie eine Mischung aus US-Straßenkreuzer und Muscle-Car. Typisch für die GM-Marke sind die senkrecht stehenden Scheinwerfer - in diesem Fall funktionieren sie mit LED-Technik.

5 / 9

Offene Flanke: Die Türen des Cadillac Ciel öffnen gegenläufig und geben so den gesamten Fahrzeuginnenraum frei, denn eine B-Säule gibt es nicht. Gut zu erkennen ist auf diesem Bild auch, wie das Äußere des Autos über beide Türen nach innen schwappt.

6 / 9

Kraftpaket: Der Cadillac Ciel wird von einem 3,6-Liter-V6-Motor angetrieben, der in der Studie erstmals von einem Elektromotor unterstützt wird. Damit kann das Cabriolet auf kurzen Strecken auch abgasfrei und nahezu lautlos bewegt werden.

7 / 9

Neue Linie: Cadillac-Designdirektor Clay Dean deutet an, dass die Studie Ciel Hinweise auf ein künftiges Flaggschiff der Marke gebe. Manches von dem Auto könnte man tatsächlich gleich in die Serie übernehmen.

8 / 9

Viele Extras: Der Cadillac Ciel bietet den Insassen allerlei Luxus. Die Einzelsitze etwa lassen sich mit dem Unterhaltungssystem an Bord verbinden, so dass jeder Mitfahrer separat sein eigenes Programm steuern kann. Dazu gibt es, falls gewünscht, an jedem Sitz die Möglichkeit einer persönlichen Aromatherapie.

9 / 9

California Dreamin': Der Cadillac Ciel wurde an der kalifornischen Küste entwickelt, hier wurde er jetzt auch erstmals enthüllt. Das Luxuscabrio wäre das ideale Auto für den Highway Number One. Ein massiger Gleiter für die goldfarbenen Stunde des Sonnenuntergangs.