Deutschland ganz oben Wandern auf Sylt

Ganz im Norden gibt es sie, die Einsamkeit. Das oberste Ende der Insel Sylt ist ein markanter Halbinselhaken, der zu kontemplativen Wanderungen einlädt. Hier ist die Natur urwüchsig, und Wanderer können sich auf fotogene Ausblicke freuen. Nur mit den Seelöwen sollte man sich nicht anlegen.
1 / 9

Nördliche Leuchtfeuer: Der Leuchtturm List-West ist wie sein Zwillingsbruder List-Ost ein beliebtes Fotomotiv. Die beiden sind die nördlichsten Leuchttürme Deutschlands.

Foto: TMN
2 / 9

Feiner Sand und weiter Himmel: Bei ausgiebigen Spazierengängen am Ellenbogen auf Sylt lässt sich die Landschaft der nordfriesischen Insel erst so richtig erleben.

Foto: TMN
3 / 9

Endlose Weiten: Der lange Strand am Ellenbogen von Sylt ist für viele der schönste Küstenabschnitt an der gesamten Insel.

Foto: TMN
4 / 9

Seeblicke: Zwei Schiffe der Reederei Adler kreuzen an der Küste vor dem Ellenbogen auf Sylt.

Foto: TMN
5 / 9

Strandhafer: Das markante Gewächs wird, wie hier am Strand von List, zur Ufersicherung angepflanzt, damit die Dünen nicht vom Wind abgetragen werden

Foto: Horst Pfeiffer/ picture-alliance/ dpa
6 / 9

Wahrzeichen: Der Kampener Leuchtturm ist mehr als 150 Jahre alt

Foto: DPA
7 / 9

Blauweißer Himmel, weißblaue Strandkörbe: Bei Westerland sind am Strand alles seine exakte Ordnung

Foto: DPA
8 / 9

Dünenlandschaft: Ausblick bei Rantum...

Foto: manager-magazin.de
9 / 9

... wo auch die berühmte Sansibar auf Gäste wartet. Abends ist es allerdings in den meisten Fällen umgekehrt.

Foto: manager-magazin.de