Marktwerte-Ranking Apple triumphiert, Nestlé profitiert

Die Turbulenzen an den weltweiten Börsen haben das Ranking der wertvollsten Unternehmen der Welt kräftig durcheinander gewirbelt. Vom Absturz der Rohstoffgiganten profitieren vor allem Apple, Nestlé und Google.
1 / 13

Apple

Die neue Nummer eins unter den wertvollsten Unternehmen der Welt heißt Apple. iTunes, iPhone und iPad haben die Profite in den vergangenen Jahren in die Höhe schnellen lassen. So verwundert es nicht, dass Apple mit rund 337,1 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung die Spitze der Rangliste erklommen hat. Im Vergleich zum Vormonat verloren aber selbst die Kalifornier rund 14 Milliarden Dollar an Marktwert.

Foto: AFP
2 / 13

Exxon

Das seit 2005 wertvollste Unternehmen, der Ölkonzern Exxon, hat die Führung der Rangliste abgeben müssen. Der Ölriese, der an der Börse mit rund 330,7 Milliarden Dollar bewertet wird, verlor zum Vormonat rund 76 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Deutschlands wertvollster Konzern, die Siemens AG, bringt es derzeit auf eine Marktkapitalisierung von rund 91 Milliarden Dollar.

Foto: Getty Images
3 / 13

PetroChina

Mit einem Netz von über 18.000 Tankstellen und einem Börsenwert von rund 275,6 Milliarden Dollar schafft es der Ölriese auf einen der vorderen Plätze. In Zeiten von unsicheren Ölpreisen bleibt aber selbst in den vorderen Reihen der Rangliste ein Verlust zum Vormonat in Höhe von gut 40 Milliarden Dollar nicht aus.

Foto: REUTERS
4 / 13

Commercial Bank of China

Während Schuldenkrisen in den USA und Europa für Unruhen sorgen, schafft es dich chinesische Bank sich mit rund 225,3 Milliarden Dollar an vierter Stelle der Rangliste zu positionieren.

Foto: PHILIPPE LOPEZ/ AFP
5 / 13

Nestlé

Kein Rostoffkonzern, kein Technologiekonzern, und doch auf der Liste der wertvollsten Unternehmen der Welt: Dieses Kunststück vollbringt der Nahrungsmittelkonzern Nestlé. Die Schweizer haben dank einer aktuellen Marktkapitalisierung von 205,6 Milliarden Dollar einen Sprung von Rang zehn auf Rang fünf geschafft.

Foto: epa Keystone Fabrice Coffrini/ picture-alliance/ dpa
6 / 13

Microsoft

Der einstige Riese in der Softwareherstellung liegt mit rund 202,7 Milliarden Dollar weit hinter Apple. Der Marktführer für PC-Betriebssysteme und Office-Anwendungen verlor zum Vormonat mehr als 20 Milliarden Dollar.

Foto: Rainer Jensen/ picture alliance / dpa
7 / 13

IBM

Der mit einer Marktkapitalisierung von 194,1 Milliarden Dollar drittgrößte Technologiekonzern der Welt schafft es in der Liste der wertvollsten Unternehmen aktuell auf Rang sieben. Vor einem Monat brachte Big Blue noch 213,7 Milliarden auf die Waage.

Foto: Ben Hider/ Getty Images
8 / 13

Royal Dutch Shell

Der britisch-niederländische Mineralölkonzern gehört mit einer Marktkapitalisierung von derzeit 194,1 Milliarden Dollar zu den Verlierern der aktuellen Börsenturbulenzen. Vor einem Monat wurde der Konzern noch mit 229,1 Milliarden Dollar bewertet. Das bedeutete damals noch Platz sechs im Ranking. Heute liegt der Konzern auf Rang acht.

Foto: Kerim Okten/ dpa
9 / 13

BHP Billiton

Der australische Rohstoffkonzern gehört zu den stillen Giganten. Entstand durch die Fusion des britischen Billiton und des australischen Unternehmens BHP, ist der Rohstoffkonzern heute sowohl in Melbourne als auch in London an der Börse gelistet. Die Marktkapitalisierung liegt bei derzeit 189,8 Milliarden Dollar. Gegenüber den 239 Milliarden Dollar, die das Unternehmen vor einem Monat auf die Waage brachte, bedeutet dies einen Abschlag um rund 50 Milliarden Dollar - was ungefähr dem aktuellen Marktwert von BMW entspricht. Im Ranking stürzte BHP Billiton von Rang fünf auf Rang neun ab.

Foto: Reuters
10 / 13

China Mobile

Das zweitwertvollste chinesische Unternehmen und zugleich das wertvollste Telekommunikationsunternehmen der Welt heißt China Mobile. Bei rund 600 Millionen Kunden ist das kaum verwunderlich. Im Ranking der wertvollsten Konzerne der Welt kommen die Chinesen bei einer Marktkapitalisierung von aktuell 188,1 Milliarden Dollar auf den zehnten Rang.

Foto: CLARO CORTES IV/ REUTERS
11 / 13

Chevron

Als einer der Vertreter von Big Oil hat es der US-Konzern Chevron mit einem Marktwert von derzeit 182 Milliarden Dollar nicht mehr in die die Top 10 geschafft. Vor einem Monat reichte es noch für den neunten Platz.

Foto: FRED PROUSER/ REUTERS
12 / 13

Google

Das Dutzend voll macht der Suchmaschinenpionier Google. Das Unternehmen aus dem Silicon Valley wird an der Börse mit derzeit 177 Milliarden Dollar bewertet. Im Vergleich zum Vormonat haben sich die Kalifornier damit sogar gesteigert. Der Lohn: Eine Verbesserung von Platz 23 auf Platz 12.

Foto: PETER MUHLY/ AFP
13 / 13

Siemens, VW & Co.

Deutschlands börsennotierte Unternehmen haben mit der Spitzengruppe nichts zu tun. In der Liste der wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt rangiert Siemens auf Rang 52 (92,9 Milliarden Dollar), Volkswagen auf Rang 76 (72,4 Miliarden), BASF auf Rang 85 (66,3 Milliarden), SAP auf Rang 92 (62,3 Milliarden Dollar) sowie Daimler und Deutsche Telekom mit jeweils rund 56,3 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung auf den Rängen 109 und 110.

Foto: Kay Nietfeld/ picture-alliance/ dpa/dpaweb