Wintersaison Die Frauenmode wird erwachsen

Die Mode der kommenden Wintersaison bedient sich beim Stil unserer Mütter und Großmütter. Elemente der 40er bis 70er Jahre liegen voll im Trend, aber wirken längst nicht mehr so steif und bieder wie damals. Entscheidend ist die lässige Mischung von Seriösem mit Legerem.
1 / 6

Stilbruch: Auffälliges, grobes Schuhwerk kontrastiert zum sehr weiblichen Look aus Minirock und rotem Pulli

Foto: TMN
2 / 6

Schon früher mal gesehen: Auch obendrüber ziehen die Designer Schnitte und Formen der Vergangenheit, zum Beispiel das unverwüstliche Cape

Foto: TMN
3 / 6

Die Schluppenbluse ist wieder da: Aber statt zum biederen Rock oder Hosenanzug wird sie nun zur lässigen Chino getragen

Foto: TMN
4 / 6

Nein, das ist kein Mann: Der Boyfriend-Look mutiert zum Gentleman-Look. Mutige Frauen tragen diesen Winter einen Männeranzug, komplett mit Weste, Hemd und Halbschuhen

Foto: TMN
5 / 6

Marlene-Schick: Die Hose, die in den 1970er Jahren Inbegriff der Eleganz war, wird nun zur adretten Bluse oder zum kurzen Strickpulli getragen

Foto: TMN
6 / 6

Der lange A-Rock: Das Relikt der 50er Jahre wirkt mit einem betont lässigen Oberteil gar nicht mehr so brav

Foto: TMN