Wolkenkratzer-Award Porta Fira schlägt Burj Chalifa

Organische Form, knallrote Farbe: Mit diesen Attributen konnte das Porta Fira in Barcelona die Jury des Emporis-Wolkenkratzerpreises überzeugen. Sie kürt jedes Jahr die schönsten Hochhausneubauten. Nur Platz zwei erreichte ein Gebäude, das mit zahllosen Superlativen Aufsehen erregte.
1 / 14

Hotel Porta Fira: Die ungewöhnliche Form und die knallige Farbe dieses neuen Wolkenkratzers in Barcelona war der Jury Platz eins wert.

Foto: Toyo Ito Architects/ Emporis
2 / 14

Die Idee der Architekten war, dass die beiden Türme ein miteinander korrespondierendes Ensemble bilden sollten

Foto: Hotel SantoS Porta Fira
3 / 14

Nur Platz zwei: Das höchste Gebäude der Welt, das Burj Chalifa in Dubai, wurde im Januar 2010 mit ...

Foto: JUMANA EL HELOUEH/ REUTERS
4 / 14

... einem riesigen Feuerwerk eingeweiht

Foto: Ali Haider/ dpa
5 / 14

Im Januar 2011 wurde im Burj Chalifa in 442 Meter Höhe das Restaurant "At.Mosphere" eröffnet

Foto: JUMANA EL HELOUEH/ REUTERS
6 / 14

Rang drei: Das Hauptquartier der Firma CMA-CGM ist in Marseille nicht zu übersehen.

Foto: Zaha Hadid Architects/ Emporis
7 / 14

Es wurde von dem Architekturbüro Zaha Hadid entworfen.

Foto: GERARD JULIEN/ AFP
8 / 14

Dahinter folgt in der Rangliste das 55-stöckige Hochhaus The Pano, das in Bangkok steht

Foto: Patrick Bingham-Hall/ Emporis
9 / 14

Platz fünf ging an das Hochhaus Capital Gate in Abu Dhabi, das 160 Meter hoch ist

Foto: M. Merola/ Emporis
10 / 14

Den sechsten Platz teilten sich The Legacy at Millenium Park in Chicago und ...

Foto: Dave Burk / Hedrich Blessing
11 / 14

... das Strata in London.

Foto: Chris Jongkind, Emporis
12 / 14

Platz acht: Der Capital City Moscow Tower (auf dem Bild in der Mitte) ist mit 302 Metern seit 2010 der höchste Wolkenkratzer in Europa

Foto: Corbis
13 / 14

Und noch einmal Barcelona: Der Torre Diagonal Zero Zero (110 Meter hoch) erreichte Rang neun vor ...

Foto: Alfonso Alcaide, Emporis
14 / 14

... dem 484 Meter hohen International Commerce Centre, das vor kurzer Zeit in Hongkong fertiggestellt wurde

Foto: ICC Grischa Ruschendorf
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.