China Golfen im Reich der Mitte

In China ist der Golfboom ausgebrochen. An die 430 neue Plätze wurden in den vergangenen sieben Jahren gebaut - und sie sind alle illegal. Trotz Verbots wird munter abgeschlagen, denn die Regierung hofft auf ein Golfwunder.
1 / 19

Für ausländische Golfer ist China eigentlich ein Paradies. Vorausgesetzt, ...

Foto: Corbis
2 / 19

... man kann sich die stattlichen Preise in der Volksrepublik leisten

Foto: Getty Images
3 / 19

Golfen ist in China ein teures Vergnügen, das hauptsächlich von den Eliten des Landes betrieben wird

Foto: Getty Images
4 / 19

Derzeit gibt es ungefähr 600 Golfplätze im Reich der Mitte. Die meisten von ihnen wurden illegal erbaut.

Foto: Getty Images
5 / 19

Dafür leistete man sich in China immer wieder namhafte Platzarchitekten wie den Australier Greg Norman, der hier gerade dem Hollywood-Star Matthew McConaughey (rechts) die Besonderheiten der ...

Foto: Getty Images
6 / 19

... weltgrößten Golfplatzanlage Mission Hills nahe Hongkong erklärt

Foto: Corbis
7 / 19

Das Resort bietet zwölf Golfplätze und richtet sich hauptsächlich an Touristen

Foto: Mission Hills
8 / 19

Im edlen Klubhaus erinnert nichts an Maos Kulturrevolution, ganz im Gegenteil, ...

Foto: Mission Hills
9 / 19

... der Luxus ist hier das beherrschende Element

Foto: Mission Hills
10 / 19

Keine Pause: Mission Hills bietet sogar Golf unter Flutlicht an

Foto: Corbis
11 / 19

Und ähnlich wie in den USA sind auch hier Eigenheime direkt am Golfplatz erhältlich

Foto: Mission Hills
12 / 19

Während man sich allerdings in Florida hauptsächlich vor Alligatoren in Acht nehmen muss, warnt man in Mission Hills vor giftigen Schlangen

Foto: Getty Images
13 / 19

Tiger Woods besuchte im April 2011 das Golfresort von Mission Hills im Auftrag seines Sponsors

Foto: Getty Images
14 / 19

Der amerikanische Golfstar gab chinesischen Jugendlichen kostenlosen Golfunterricht und war sichtlich begeistert vom Talent des Nachwuchses

Foto: Getty Images
15 / 19

Der erste chinesische Golfer von Format war Zhang Lian-Wei

Foto: Getty Images
16 / 19

Der einstige Speerwerfer wurde auf Geheiß der Regierung zum Golfer. Mit Erfolg: Unter anderem gewann der Chinese ein Turnier der European Tour und teete beim altehrwürdigen Masters in Augusta, USA, auf.

Foto: Getty Images
17 / 19

Der derzeit beste chinesische Golfer laut Weltrangliste: Liang Wen-Chong auf Platz 108 (Stand: 23. Mai 2011)

Foto: Getty Images
18 / 19

Die lebende Golflegende Nick Faldo sagt: "China braucht nur einen Helden. Wenn die Leute denken, dass sie reich und berühmt werden können, dann werden sie spielen wollen."

Foto: Getty Images
19 / 19

Ein Ende des chinesischen Golfbooms ist bislang nicht in Sicht

Foto: Corbis
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.