Bauen in Ruanda Wie ein Münchener Architekt ein Land prägt

Der Münchener Architekt Roland Dieterle baut im afrikanischen Ruanda ein Kongresszentrum, ein Museum und demnächst das erste Luxusökohotel. Seit Beginn des Projekts hat er viel Lehrgeld gezahlt. Gleichzeitig lernte er von Afrika Optimismus und Frohsinn.
1 / 14

Große Pläne: Der Münchener Architekt Roland Dieterle baut für Ruandas Hauptstadt Kigali ein großes Kongresszentrum, das die Stadtsilhouette prägen wird

Foto: Angelika Bardehle
2 / 14

Tradition neu interpretiert: Der zentrale Rundbau des Zentrums ist von afrikanischen Rundhäusern inspiriert ...

Foto: Daniel C. Wolf / Formfest
3 / 14

... das Zentrum soll Platz für 2500 Personen bieten ...

Foto: Daniel C. Wolf / Formfest
4 / 14

... und greift mit architektonischen Details wie diesem Wasserspiel landschaftliche Eigenheiten auf

Foto: Daniel C. Wolf / Formfest
5 / 14

Blick auf den IT-Park: Ruanda will seine Kompetenz für moderne Technologien und Dienstleistungen ausbauen

Foto: Daniel C. Wolf / Formfest
6 / 14

Museum: In dem Zentrum soll es auch einen Ausstellungsort über die Geschichte des Landes geben

Foto: Jangled Nerves
7 / 14

Naturschönheit: Durch den Kivu-See verläuft die Grenze zwischen Ruanda und Kongo. Noch vor wenigen Jahren war die Region Kriegsschauplatz.

Foto: Stephan Zirwes / Schnitt-Stelle
8 / 14

Grüner Luxus: Am Ufer des Sees will Dieterle mit Investoren ein ökologisch korrektes Luxushotel errichten, ...

Foto: Daniel C. Wolf / Formfest
9 / 14

... das sich in die Uferlandschaft einfügt ...

Foto: Daniel C. Wolf / Formfest
10 / 14

... und, wie in dieser Simulation, eine zurückgenommene Architektur mit spektakulären Ausblicken verknüpft

Foto: Daniel C. Wolf / Formfest
11 / 14

Afrikanische Schönheit: Ruanda ist durch die Kriegsgräuel der vergangenen Jahrzehnte geprägt und will jetzt auf eine neue Zukunft setzen. Das gebeutelte Land hat viele landschaftliche Reize, von Reisfeldern ...

Foto: Stephan Zirwes / Schnitt-Stelle
12 / 14

... über Seen wie den Twin Lakes ...

Foto: Stephan Zirwes / Schnitt-stelle
13 / 14

... und Kulturlandschaften wie diesen terrassierten Hügeln ...

Foto: Stephan Zirwes / Schnitt-Stelle
14 / 14

... und diesen Feldern bei der Stadt Ruhengeri

Foto: Stephan Zirwes / Schnitt-Stelle
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.