Wanderung auf den Olymp Kalimera, Zeus!

Nirgendwo in Griechenland ist man weiter weg von der Krise als auf dem Gipfel des Olymp. Auf 2917 Meter Höhe haben die Probleme der Finanzwirtschaft keine Bedeutung mehr. Dafür haben Gipfelstürmer ein paar andere Probleme – zum Beispiel mit launischen antiken Göttern.
1 / 16

Olymp-Gipfel Stefani im Morgenlicht: Seit der Antike gilt der wuchtige Felsbrocken als Zeus' Thron.

Foto: SPIEGEL ONLINE
2 / 16

Schnee und Minusgrade im Juli: Nirgendwo sonst in Griechenland ist es im Sommer so kalt wie im Olympus-Nationalpark.

Foto: SPIEGEL ONLINE
3 / 16

Treue Lastenträger: Pferde versorgen die Berghütten mit Gasflaschen und Lebensmitteln.

Foto: SPIEGEL ONLINE
4 / 16

Piniengewächs: Die meisten Wanderer beginnen den Aufstieg in Prionia auf 1100 Meter Höhe. Dort ist noch jede Menge...

Foto: SPIEGEL ONLINE
5 / 16

...Vegetation zu bestaunen. Einige der Blumen sind europaweit bekannt, doch es gibt auch mehr als 20 endemische Arten.

Foto: SPIEGEL ONLINE
6 / 16

Ab hier wird's ernst: Auf den letzten 30 bis 40 Minuten vor dem Gipfel ist Trittsicherheit gefordert. Wenn viele Wanderer unterwegs sind, sollte man einen Helm tragen - oft lösen sich unter den Wanderschuhen lose Steine (im Bild der Aufstieg von der Westseite).

Foto: SPIEGEL ONLINE
7 / 16

Der höchste Punkt Griechenlands: 2918 Meter hoch ist der Mytikas, der höchste Gipfel des Olymp. Schon in der Antike...

Foto: SPIEGEL ONLINE
8 / 16

...galt das Felsmassiv als Wohnsitz von insgesamt zwölf Göttern, auch die neun Musen lebten den Legenden zufolge gleich um die Ecke.

Foto: SPIEGEL ONLINE
9 / 16

Gipfelbuch auf dem Mytikas: Auch so mancher Exzentriker wagt den mühsamen Aufstieg - nicht immer in perfekter Outdoor-Ausrüstung.

Foto: SPIEGEL ONLINE
10 / 16

Ausblick von der Hütte Christos Kakkalos: Diese beiden Berge sind unter den Nationalpark-Mitarbeitern als "Brüste der Aphrodite" bekannt. Die Hütte...

Foto: SPIEGEL ONLINE
11 / 16

...liegt auf 2648 Meter Höhe und verfügt über Pritschen für 22 Wanderer sowie reichlich Platz für Zelte.

Foto: SPIEGEL ONLINE
12 / 16

Bärtige Konkurrenz für Zeus: Auf dem Gipfel des Prophitis Ilias (2803 Meter) befindet sich die höchste Kirche Griechenlands, die dem Einsiedler-Propheten Elias gewidmet ist.

Foto: SPIEGEL ONLINE
13 / 16

Autogramm des Göttervaters im Fels: Einige Bergsteiger kommen hierher, weil sie tatsächlich bis heute an die altgriechischen Götter glauben.

Foto: SPIEGEL ONLINE
14 / 16

Die seltenen wilden Bergziegen interessieren sich durchaus für die Zweibeiner, die sich in ihr Reich wagen.

Foto: SPIEGEL ONLINE
15 / 16

Göttliches Abendlicht: Der Sonnenuntergang im Gebirge ist immer wieder ein Farbspektakel - häufig...

Foto: SPIEGEL ONLINE
16 / 16

...ist es im Bereich des Olymp allerdings stark bewölkt.

Foto: SPIEGEL ONLINE