Edelkoch Jim Noble Des Königs Küche in den Südstaaten

Jim Noble lernte einst sein Handwerk dank TV-Shows und Kochbüchern, inzwischen zählt der ehemalige Möbelvertreter zu den besten Küchenchefs der Südstaaten. Nebenbei gründete der "Blues Brother" eine eigene Kirchengemeinde - und macht seinem Nachnamen alle Ehre.
1 / 8

Charlotte ist die größte Stadt des US-Bundesstaats North Carolina.

Foto: Corbis
2 / 8

Im Geschäftsviertel der Innenstadt betreibt ...

Foto: Corbis
3 / 8

... Chefkoch Jim Noble das Restaurant "King's Kitchen".

Foto: Wildfire
4 / 8

In Sachen Service, ...

Foto: Wildfire
5 / 8

... Einrichtung und ...

Foto: Wildfire
6 / 8

... Speisekarte unterscheidet sich die "King's Kitchen" kaum von Nobles anderen Restaurants, die er in North Carolina führt.

Foto: Wildfire
7 / 8

Noble gilt als einer der Begründer der "Neuen Südstaatenküche", die traditionelle Gerichte wie diesen "Pecan Pie" mit europäischen Einflüssen anreichert.

Foto: Wildfire
8 / 8

Zusammen mit seiner Frau Karen engagiert sich Jim Noble für wohltätige Zwecke. Alle Einnahmen der "King's Kitchen" werden gespendet.

Foto: Wildfire
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.