Bundesländer-Ranking Wo leitende Angestellte am besten verdienen

Wo verdienen leitende Angestellte in Deutschland am meisten, und wo ist der Optimismus mit Blick auf künftige Gehaltssteigerungen am größten? Der Gehaltsreport gibt nach Bundesländern einen Überblick über das Gehaltsgefüge der Republik.
1 / 17

Wo verdienen leitende Angestellte in Deutschland am meisten, und wo ist der Optimismus mit Blick auf künftige Gehaltssteigerungen am größten? Der Gehaltsreport gibt nach Bundesländern einen Überblick über das Gehaltsgefüge der Republik.

Foto: Fotos: DPA
2 / 17

Mecklenburg-Vorpommern: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in dem nordöstlichen Bundesland liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 48.000 Euro. 25,1 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 9,5 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Damit ist das von Tourismus (Bild: Ostseebad Binz auf Rügen) und Landwirtschaft geprägte Bundesland in punkto Durchschnittgehalt Schlusslicht unter den 16 Bundesländern.
Quelle: mm-Gehaltsreport 2011, Online-Umfrage im Zeitraum Februar bis April, 152.000 Teilnehmer.

Foto: Stefan Sauer/ picture alliance / dpa
3 / 17

Thüringen: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in Thüringen liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 53.000 Euro. 19,2 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 10,1 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Damit konnten leitende Angestellte in Thüringen (Bild: Domplatz in Erfurt) seit 2006 weniger profitieren als im nördlichen Nachbarland Sachsen-Anhalt.

Foto: Martin Schutt/ picture-alliance/ dpa
4 / 17

Sachsen-Anhalt: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in Sachsen-Anhalt liegt laut dem mm-Gehaltsreport ebenso wie in Thüringen bei 53.000 Euro. Allerdings konnten 26,5 Prozent der Befragten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 9,5 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Deutlich größer ist der Anteil der Optimisten in Sachsen ...

Foto: Z1005 Waltraud Grubitzsch/ dpa
5 / 17

Sachsen: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in Sachsen liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 53.000 Euro. 27,5 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 12,3 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Damit ist Sachsen (Bild: Frauenkirche in Dresden) aber nicht das einkommensstärkste Bundesland unter den östlichen Bundesländern. Spitzenreiter im Osten ist ...

Foto: Ralf Hirschberger/ dpa
6 / 17

Brandenburg: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in Brandenburg (Bild: Schlopark Sanssouci in Potsdam) liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 58.000 Euro. 27,1 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 10,9 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Foto: Nestor Bachmann/ picture alliance / dpa
7 / 17

Saarland: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter im kleinen westlichen Bundesland (Bild: Saarschleife in Orscholz) liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 63.000 Euro. 28,7 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 14 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Trotz höherer Durchschnittsgehälter in den westlichen Bundesländern ist der Optimismus für künftige Lohnsteigerungen in Westdeutschland deutlich stärker ausgeprägt als in Ostdeutschland.

Foto: A3778 Fredrik von Erichsen/ dpa
8 / 17

Bremen: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in der Hansestadt Bremen (Bild: Markplatz) liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 63.000 Euro. 32,5 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 14,5 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Foto: Ingo Wagner/ picture alliance / dpa
9 / 17

Berlin: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in Berlin (Bild: Reichstag) liegt laut dem mm-Gehaltsreport ebenfalls bei 63.000 Euro. 35,4 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 17,8 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Foto: AP
10 / 17

Schleswig-Holstein: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in dem nördlichen Bundesland (Bild: Holstentor in Lübeck) liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 68.000 Euro. 27,2 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 12,1 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Foto: A3330 Wolfgang Langenstrassen/ dpa
11 / 17

Niedersachsen: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in Niedersachsen (Bild: Stellenbörse auf der Hannover Messe) liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 68.000 Euro. 28,3 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 13,3 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Foto: Joerg Sarbach/ AP
12 / 17

Rheinland-Pfalz: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in Rheinland-Pfalz liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 73.000 Euro - auch dank der höheren Industriedichte als in den nördlichen Bundesländern (Bild: Werksgelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen). 30,6 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 13 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Foto: Ronald Wittek/ dpa
13 / 17

Nordrhein-Westfalen: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in dem bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland (Bild: ThyssenKrupp-Stahlwerk in Duisburg) liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 73.000 Euro.. 32,2 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 15,1 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Foto: Oliver Berg/ picture alliance / dpa
14 / 17

Hamburg: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter in der Hansestadt Hamburg liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 73.000 Euro - damit ist Hamburg mit Abstand Spitzenreiter in Norddeutschland (Bild: Hamburger Hafen). 37,3 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 20,2 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen. So viel Optimismus mit Blick auf künftige Gehaltssteigerungen herrscht sonst nirgendwo in Deutschland.
Quelle: mm-Gehaltsreport 2011, Online-Umfrage im Zeitraum Februar bis April, 152.000 Teilnehmer.

Foto: Marcus Brandt/ picture alliance / dpa
15 / 17

Baden-Württemberg: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter im Südwesten der Republik liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 78.000 Euro. Das bedeutet Platz 3 im Ranking.
Weltweit tätige Konzerne wie Daimler (Bild), Schaeffler oder Porsche haben im Ländle ihre Firmenzentrale. 30,2 Prozent der Befragten konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 13,3 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.

Foto: Bernd Weißbrod/ picture-alliance/ dpa
16 / 17

Bayern: Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter im Süden der Republik liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 78.000 Euro. Konzerne wie Siemens (Bild) oder BMW haben hier ihre Firmenzentrale. Die jüngste Gehaltsentwicklung und auch der Optimismus sind in Bayern noch stärker ausgeprägt als im Nachbarland Baden-Württemberg: 32,9 Prozent der Befragten in Bayern konnten ihr Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 16,9 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen. Damit erreicht Bayern Platz 2 im Ranking.

Foto: ddp
17 / 17

Hessen: Frankfurt ist die Hauptstadt des Geldes - und das gilt auch für die Vergütung leitender Angestellter. Das Durchschnittsgehalt leitender Angestellter im Bundesland liegt laut dem mm-Gehaltsreport bei 83.000 Euro. Damit liegt Hessen bundesweit an der Spitze.

Jeder dritte Befragte in Hessen (32,9 Prozent) konnte sein Gehalt seit 2006 um mehr als 20 Prozent steigern. 16 Prozent der Befragten rechnen damit, in den kommenden fünf Jahren ein Gehaltsplus von mehr als 20 Prozent zu erzielen.
Das Fazit: Im Süden wird deutlich mehr verdient als im Norden der Republik, und Westdeutschland hängt Ostdeutschland auch bei der Manager-Vergütung ab. Doch zumindest Hamburg übertrifft mit der jüngsten Gehaltsentwicklung und dem Optimismus der Befragten die drei Spitzenreiter Baden-Württemberg, Bayern und Hessen.
Quelle: mm-Gehaltsreport 2011, Online-Umfrage im Zeitraum Februar bis April, 152.000 Teilnehmer.

Foto: Frank_May/ picture-alliance / dpa/dpaweb
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.