North Carolina Paradies für Golfer

Raubeinige Herrennachmittage, legendäre Kurse und Greenfees ab 15 US-Dollar: North Carolina verfügt über 500 Golfplätze, die es zu entdecken gilt. Insbesondere die öffentlichen Anlagen sind Spitzenklasse - und lassen die deutschen Nobelklubs blass aussehen.
1 / 18

Mutprobe an Bahn 18 des Talamore Golf Resort nahe Pinehurst. Der offizielle Pro-Tip zu diesem Loch lautet nur: "Good Luck!" Bis zu 218 Yards gilt es zu überwinden, um nach dem ersten Schlag auf dem sicheren Fairway zu landen.

Foto: TMN
2 / 18

Auch der Rest des von Rees Jones entworfenen Platzes hat es in sich. Zahlreiche Bunker und ...

Foto: Denis Krah
3 / 18

... pfeilschnelle Grüns machen den Golfern das Leben schwer.

Foto: Denis Krah
4 / 18

Vor diesen Hindernissen sollte man sich in Acht nehmen. Auch wenn die Propangas-Leitungen nur selten ins Spiel kommen.

Foto: Denis Krah
5 / 18

Heftige Höhenunterschiede wie an diesem Par 3 erhöhen ebenfalls die Schwierigkeit.

Foto: Denis Krah
6 / 18

Das Wort "Höhenunterschied" ist Programm auf dem 9-Loch-Platz des Lake Lure Golf Clubs. Von diesem erhöhten Abschlag an Loch 4 sind 300 plus Abschläge keine Seltenheit.

Foto: TMN
7 / 18

Der ungewöhnliche Platz wurde von Donald Ross, dem Architekten von Pinehurst No. 2, entworfen.

Foto: TMN
8 / 18

Solch flache Bahnen sind da schon eine wirkliche Erholung.

Foto: TMN
9 / 18

Einschüchternd wirkt auch die direkte Nähe zur Straße an Loch 2.

Foto: Denis Krah
10 / 18

Die falsche Schlägerwahl kann schnell zu Blechschäden führen. Dafür ist die Greenfee günstig. Eine Runde Berggolf gibt es für 15 US-Dollar. Inklusive Cart.

Foto: Denis Krah
11 / 18

Jede Menge erhöhte Abschläge (hier zwischen den Bäumen links oben) gibt es auch auf dem Mountain Course des Rumbling Bald Resort.

Foto: Denis Krah
12 / 18

Hinzu kommen noch blinde Abschläge. Weiterhin gibt es jede Menge ...

Foto: Denis Krah
13 / 18

... Wasser in direkter Nähe zu den Grüns.

Foto: Denis Krah
14 / 18

Das berühmteste Loch des Rumbling Bald Resort: Híer wurde einst der Tanzfilm "Dirty Dancing" gedreht.

Foto: Denis Krah
15 / 18

Der Golfkurs der Duke University ist selbstverständlich auch alles andere als ebenerdig.

Foto: Denis Krah
16 / 18

Dementsprechend lohnt sich hier das Fahren im Cart nicht nur wegen der exzellenten GPS-Navigation.

Foto: Denis Krah
17 / 18

Der traumhafte Golfplatz wurde 1957 eröffnet und von Robert Trent Jones sen. entworfen. Traumhafte Bahnen wie Loch 12 oder ...

Foto: Denis Krah
18 / 18

... Loch 1 sind keine Seltenheit, sondern die Regel.

Foto: Denis Krah
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.