London, Vancouver, Hong Kong Käufer aus China lassen Hauspreise explodieren

Seit die Regierung in Peking den eigenen Immobilienmarkt drosselt, weichen wohlhabende chinesische Investoren aus. Metropolen wie Vancouver, London oder die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong erleben einen Käuferansturm - das Kapital aus China treibt die Hauspreise enorm in die Höhe.
1 / 5

Erst kaufen, dann ansehen: Seit die Regierung in Peking den eigenen Immobilienmarkt drosselt, weichen wohlhabende chinesische Investoren auf andere Ziele aus. Metropolen wie Vancouver, London oder die chinesische Sonderverwaltungszone Hong Kong erleben einen Käuferansturm - die Kapitalflut aus China treibt die Hauspreise in die Höhe. Toplagen wie hier an Vancouvers Seeseite am Stanley Park sind hoch begehrt - die Preise haben sich binnen sechs Jahren verdoppelt.

Foto: ANDY CLARK/ REUTERS
2 / 5

Überlaufventil: Nicht erst seit den olympischen Winterspielen 2010 gilt Vancouver als In-Metropole. In der Stadt am Pazifik schätzen Chinesen das gute Schulsystem, das milde Klima, die liberale Einwanderungspolitik und die große asiatische Community. Laut China Daily machen Käufer aus dem Reich der Mitte inzwischen knapp 50 Prozent des Pre-Sale-Marktes aus, wo Häuser und Apartments schon vor dem Bau verkauft werden.

Foto: AFP
3 / 5

Butchart Gardens auf Vancouver Island: Makler in Vancouver scherzen, dass bei Verkäufen im Segment über zwei Millonen Dollar Mandarin gesprochen werden muss. Viele reiche Chinesen kaufen Apartments entlang des Coal Harbor, am False Creek oder an der English Bay. Im Februar, während des chinesischen Neujahrsfestes, war der Ansturm so groß, dass die Immobilienumsätze im Vergleich zum Vormonat um 70 Prozent in die Höhe schossen.

Foto: AP
4 / 5

Jacht-Hafen in Vancouver: Viele Makler haben sich auf chinesische Käufer spezialisiert und Verkaufsteams gebildet, die chinesisch sprechen. Einige Makler berichten von Häusern, die binnen zehn Minuten gekauft werden, oder von Blindkäufen vom Hotel aus. Die Folge: Die Hauspreise in Vancouver sind inzwischen bis auf das Zehnfache eines durchschnittlichen Jahreseinkommens gestiegen. Nicht nur in Vancouver regt sich inzwischen Protest der Bewohner.

Foto: Alexandra Wey/ picture alliance / dpa
5 / 5

Hongkong: Auch in dem "duftenden Hafen", der Millionenmetropole und chinesischen Sonderverwaltungszone, sind die Immobilienpreise sprunghaft gestiegen. Menschen gehen mit der Forderung "Nieder mit den Baulöwen" auf die Straße.

Foto: A2800 epa Paul Hilton/ dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.