Aston Martin V12 Zagato Sportwagen vom Luxusduo

Bereits vor 50 Jahren arbeiteten der britische Autobauer und das italienische Designbüro Zagato zusammen und produzierten den Aston Martin DB4 GT. Nun entspringt der Liaison ein weiterer edler Sportwagen, der Aston Martin V12 Zagato.
1 / 9

Aston Martin V12 Zagato: Dieser flott gezeichnete Supersportwagen feierte auf dem Concorso d'Eleganza am Comer See seine Premiere

Foto: Aston Martin Zagato
2 / 9

Schlund I: Auf den ersten Blick wirkt das Auto recht harmonisch. Wer genauer hinschaut, erkennt durchaus radikale Ansätze.

3 / 9

Schlund II: Besonders die beiden riesigen Öffnungen auf der Fronthaube unterstreichen, dass es sich beim V12 Zagato um einen Supersportwagen für die Rennstrecke handelt

4 / 9

Abstimmung: Demnächst soll der Wagen mit dem V12-Motor aus dem Vantage auf der Nordschleife getestet werden. Die Maschine leistet 517 PS.

5 / 9

Interessante Zukunft: Zwar gibt es von diesem Auto bislang nur zwei Exemplare, doch eine Kleinserie ist nicht ausgeschlossen

6 / 9

Tradition: An der Flanke des Autos prangt ein kleines Z. Bereits vor 50 Jahren gab es eine Zusammenarbeit zwischen Aston Martin und Zagato.

7 / 9

Abschluss: Insgesamt macht der V12 Zagato optisch einen guten Eindruck. Nur das Heck des Autos wirkt nicht harmonisch. Das liegt nicht allein an der traditionell geschwungenen Heckscheibe, ...

8 / 9

... sondern vielmehr am abrupten Abschluss. Der Diffusor hingegen passt zu einem Wagen mit solch sportlichen Ambitionen.

9 / 9

Aston Martin DB4 GT Zagato: Bereits ab 1961 gab es eine Kooperation der beiden Unternehmen. Das Ergebnis war dieses Coupé mit 314 PS.