Männermode Endlich Mut zur Farbe

Grau und Schwarz machen Platz für frische Farben in der Männermode. In den Geschäften stapeln sich pinke, knallrote, grasgrüne und türkise Klamotten. Doch noch immer zögern viele, sich in ungewohnte Farbenpracht zu kleiden. Dabei stünde etwas mehr Modemut so manchem Mann gut zu Gesicht.
1 / 5

Kein Alltagsgrau in Sicht: Ein gewagter Farbmix, wie hier von Boss Black in Rot, Blau und Babyrosa, ist in der Männermode derzeit vielerorts zu sehen

Foto: TMN
2 / 5

Farbenfrohes Jungvolk: Viele jugendliche Modemarken haben den farbigen Trend für Männer von den Laufstegen massentauglich gemacht, wie etwa H&M aktuell zeigt

Foto: TMN
3 / 5

So wird man beim Überqueren der Straße garantiert nicht übersehen: "Colourblocking" steht für das mutige Kombinieren wilder Farben, etwa Hellblau mit Kiwigrün - hier zu sehen bei Daniel Hechter

Foto: TMN
4 / 5

Oben grau, unten bunt: Wer Farbe mag, aber nicht zu viel davon, sollte eine auffällig bunte Hose mit einem dezenten Shirt kombinieren, wie bei Alberto zu sehen

Foto: TMN
5 / 5

Stilsicher: Zaghaftere Herren sollten eine Signalfarbe - hier bei Cinque eine himmelblaue Weste - mit neutraleren Farben wie Dunkelblau und Weiß kombinieren

Foto: TMN